Einsatzbereich für Brennstoffzellen-BHKW wird ausgeweitet

ISH: Elcore zeigt Kombi-Heizung

Kombipack aus Brennstoffzellen-BHKW und Gasbrennwertkessel. © Solvis

Elcore und Solvis zeigen auf der Frankfurter Fachmesse ISH das Brennstoffzellen‐BHKW Elcore 2400 in Kombination mit dem SolvisMax, der in einem Gerät Gasbrennwertkessel und Heizungspufferspeicher vereint. Elcore präsentiert außerdem eine neue Version des Brennstoffzellen-BHKWs Elcore 2400, die auch mit höheren Heiztemperaturen gut zurechtkommt.

Die Heizungskomponenten der Systeme von Elcore und Solvis sind hydraulisch aufeinander abgestimmt. Der Energiemanager hat einen Kombispeicher mit einem Volumen von 750 Litern und arbeitet mit einer definierten Schichtung mit niedrigen Temperaturen im unteren Speicherbereich. Diese wird vom Elcore Brennstoffzellen‐BHKW für einen effizienten Betrieb benötigt. Der Brenner ist im Speicher und braucht wenig Platz. Das BHKW lässt sich an der Wand montieren und benötigt keinen zusätzlichen Stellplatz. Schulungen für Installateure sorgen für eine optimale Installation.

Die Elcore 2400 ist mit ihrer thermischen Leistung von 700 W und einer elektrischen Leistung von 305 W ein Nano‐BHKW. Durch ihre geringe Leistung und die Vorlauftemperatur von bis zu 70 Grad ist sie für Eigenheime geeignet.

In der neuen Version des Brennstoffzellen-BHKWs, die auf der ISH gezeigt wird, kann die zulässige Rücklauftemperatur bis zu 50 Grad betragen. Das erweitert den Einsatzbereich auf bestehende Gebäude mit herkömmlichen Heizkörpern und höheren Systemtemperaturen. Manfred Stefener, Elcore Geschäftsführer: "Unsere Fachpartner können Elcore Energiesysteme nun universell und nahezu wie konventionelle Brennwert-Heizgeräte einsetzen." Die höhere Vorlauftemperatur erweitert die Einsatzmöglichkeiten des Nano-BHKWs und verbessert die Schichtung im oberen Bereich des Warmwasserspeichers. Das Brennstoffzellen-BHKW wird als Teil der Heizungs-Komplettpakete des Herstellers angeboten. pgl

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.