Pellets mit ENplus-Gütesiegel bald erhältlich

Hohe Pellet-Produktion hält die Preise stabil

Deutschland ist in der Produktion von Pellets europäischer Spitzenreiter. Bild: Thorben Wengert / Pixelio.

Die Pellet-Produktion in Deutschland übersteigt auch im ersten Halbjahr 2010 die Nachfrage. Das hält die Preise stabil.

In der ersten Jahreshälfte 2010 wurden mit rund 720.000 Tonnen genauso viele Pellets produziert wie im ersten Halbjahr des Vorjahres. Das berichtet der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband (DEPV). Damit bleibe Deutschland bei der Pelletproduktion in Europa weiterhin Spitzenreiter.

Noch immer werden in Deutschland mehr Pellets produziert als verbraucht. Nach Einschätzung des DEPV profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher von den hohen Produktionsmengen im Lande. Der Pelletpreis befinde sich schon seit Monaten auf einem gleichbleibenden Niveau mit einem aktuellen Preisvorteil von über 35 Prozent gegenüber Heizöl.

Mit Blick auf die Heizsaison rät der DEPV zur baldigen Auffüllung der Pelletlager. In den nächsten Wochen werden auch die ersten Pellets mit dem neuen ENplus-Gütesiegel erhältlich sein. Strenge Produktansprüche sowie die Einbeziehung des Handels in die Zertifizierung sollen eine hohe Qualität sicher stellen. sth

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.