Änderungen werden aufgeschlüsselt und erläutert

Broschüre macht EE-Wärmegesetz transparent

Änderungen des Erneuerbare-Energien-Wärmegesetzes (EEWärmeG) macht eine Broschüre der EnEV-Expertin Melitta Tuschinski transparent.

Energieberater, Architekten und Fachplaner haben es schwer, bei deutschen und europäischen Verordnungen auf dem Laufenden zu bleiben. Der jüngste größere Packen neuer Verordnungen ist mit der erneuerten Fassung des Erneuerbare-Energien-Wärmegesetzes (EEWärmeG) am 1. Mai 2011 in Kraft getreten.

Die Änderungen sind vor allem für Kommunen relevant. Die EnEV-Expertin und Architektin Melitta Tuschinski hat die Änderungen in einer Broschüre verständlich aufbereitet. Sie hat das Kompendium, das knapp 180 Seiten umfasst, als Nachschlagewerk angelegt. So finden Leserinnen und Leser schnell bestimmte Inhalte. Die einzelnen Kapitel sind nicht Gesetzesparagraphen, sondern Fragestellungen zugeordnet wie dem Problem, welche Gebäude unter das neue Gesetz fallen und welche Fördermittel Kommunen in Anspruch nehmen können. bba

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.