RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Heizung » Aktuelles » Artikel » Wettbewerb belohnt sparsame Warmwassernutzung

Warmes Nass ist zweitgrößter Energieverbraucher

Wettbewerb belohnt sparsame Warmwassernutzung

24.06.2011, 00:00

In einem durchschnittlichen Haushalt ist das warme Nass der zweitgrößte Energieverbraucher und macht zwölf Prozent des Gesamtenergiekonsums aus. Dennoch fristet die Wasserspar-Technik ein Nischendasein, während Energiesparlampen in aller Munde sind. Der von der Europäischen Kommission geförderte Wettbewerb "Energiesparcup" soll Bürgerinnen und Bürger in elf europäischen Ländern und Regionen zum Energiesparen motivieren.

"Ein Viertel der Kosten für warmes Wasser lässt sich ohne Komfortverlust mit kleinen Verhaltensänderungen und einfachen technischen Lösungen sparen", sagt Claudia Julius, Projektleiterin der europäischen Energiesparmeisterschaften. Dazu gehören beispielsweise Sparduschköpfe und Durchlaufbegrenzer. Sie optimieren den Wasserstrahl. "Bei täglich fünf Minuten Duschen können im Jahr etwa 16.500 Liter Wasser und rund 160 Euro gespart werden", haben die Initiatoren des Wettbewerbs ausgerechnet. Auch poröse Dichtungen am Brauseschlauch oder an Wasserhähnen belasten Geldbeutel und Umwelt.

Bei Wasser- und Stromfressern lohnt ein Neukauf oft schon, bevor das alte Gerät den Geist aufgibt. Der hohe Verbrauch macht nicht nur den Kaufpreis wett. Auch die Energie für die Produktion des Neugeräts sei nach wenigen Jahren eingespart, sagen die Initiatoren des Projekts und betonen, vor allem Geschirrspüler und Waschmaschinen seien in den vergangenen Jahren deutlich effektiver geworden. Für sie gelten seit Dezember 2010 neue Label, die bis zur Kategorie A+++ als höchster Effizienzklasse reichen. Beide Gerätekategorien sollten zudem optimal beladen sein, bevor man sie in Betrieb nimmt. Die Experten raten auch dazu, bei Boilern genau auf die eingestellte Temperatur zu achten. Die sollte auf 60 Grad begrenzt sein. "Wer einen neuen Durchlauferhitzer benötigt, sollte auf ein elektronisch gesteuertes Gerät zurückgreifen", so sie Initiatoren des Energiesparcups.

Teilnehmen am Wettbewerb kann jeder Haushalt, ob Wohngemeinschaft, Familie oder Singlehaushalt. Die Anmeldung ist jederzeit bis zum Ende des Wettbewerbs am 30. April 2012 möglich. Teilnahmevoraussetzung ist die Benutzung des kostenlosen Energiesparkontos, das die Einsparerfolge der Teilnehmer vergleichbar macht. Wer sich für das kostenlose Konto anmeldet, wird automatisch Teil des deutschen Teams, das von co2online betreut wird. pgl

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner

Anzeige