RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Heizung » Aktuelles » Artikel » VDI veröffentlicht Statusreport 2013 zu Mikro-KWK-Anlagen

Gesetzliche Verordnungen hemmen das Marktwachstum

VDI veröffentlicht Statusreport 2013 zu Mikro-KWK-Anlagen

05.11.2013, 13:00

Brennstoffzellen-Heizgerät von Vaillant
Mikro-KWK wie diese Brennstoffzellenheizung arbeiten besonders effizient. © Vaillant

Jährlich werden rund 700.000 Heizsysteme installiert, davon entfielen in den Jahren 2009 und 2010 jeweils nur etwa 0,5 Prozent auf Mikro-KWK-Anlagen. Das wird sich ändern. Bis 2020 wird ein Anteil von über 8 Prozent erwartet, berichtet der Fachausschuss "Mikro-KWK" im Verein Deutscher Ingenieure (VDI) in seinem aktuellen Statusreport "Mikro-Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen - Status und Perspektiven". Allerdings könnte das Wachstum aus Sicht der Experten höher ausfallen, würden bestehende Hindernisse beseitigt.

Als solches Hindernis für die Marktentwicklung hat der VDI die Ungleichbehandlung von Contracting und Eigenbetrieb bezüglich der Verpflichtung zur Zahlung der EEG-Umlage ausgemacht. Dienstleister, die im Rahmen eines Contracting die Einrichtung und den Betrieb von KWK-Anlagen in Mehrfamilienhäusern übernehmen, müssen im Rahmen der Stromlieferung an die Mieter die EEG-Umlage erheben. "Würde die gleiche Anlage der Eigentümer eines Einfamilienhauses betreiben, fiele die Umlage nicht an."

Der VDI-Statusreport 2013 zeigt den Stand der Technik und die sich abzeichnenden Tendenzen und gibt konkrete Hinweise für die Planung und Dimensionierung und die Betriebsweise von Mikro-KWK-Anlagen sowie die Abrechnung von Wärme- und Stromerzeugungskosten aus einer KWK-Anlage in einem Mehrfamilienhaus und stellt die gesetzlichen Rahmenbedingungen insbesondere hinsichtlich Förderung dieser Anlagen dar.

Herausgeber des Statusreports ist die VDI-Gesellschaft Energie und Umwelt (VDI-GEU). Sie setzt sich mit allen Mikro-KWK-Technologien, von der Entwicklung, Demonstration bis hin zur Anwendung und optimierten Betriebsweise auseinander mit dem Ziel, die Öffentlichkeit über den Einsatz von Mikro-KWK-Anlagen zu informieren. Die gedruckte Fassung ist gegen eine Schutzgebühr von 25 Euro bei der VDI-GEU erhältlich. Quelle: VDI-GEU / sth

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner

Anzeige