RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Heizung » Aktuelles » Artikel » Stiebel Eltron lädt Architekten zum Symposium ein

Veränderung des Planungsprozesses steht im Mittelpunkt

Stiebel Eltron lädt Architekten zum Symposium ein

05.11.2010, 00:00

Unter dem Motto „Bauen 2.0 – Interaktivität im Planungsprozess” findet am 25. November 2010 in Hannover im Rahmen der "Stiebel Eltron-Dialoge zur Evolution der Architektur" ein eintägiges Symposium für Architekten und Planer statt. Als Referenten sind unter anderem DGNB-Präsident Professor Manfred Hegger von der TU Darmstadt, Professor M. Norbert Fisch, Leiter des Instituts für Gebäude und Solartechnik der TU Braunschweig und Professor Gerhard Hausladen von der TU München vorgesehen. Zudem steht eine Exkursion zum derzeit in Hannover präsentierten Plus-Energie-Haus des Bundesbauministeriums – eine Weiterentwicklung des Solar-Decathlon-Gewinners von 2007 – auf dem Tagesprogramm.

Diskutiert werden soll, wie die eingeleitete, aber längst nicht abgeschlossene Energiewende den Entwurfsprozess verändert. Welchen Beitrag können Architekten, Fachplaner und Industrie im Rahmen des Bauprozesses jeweils leisten? „'form follows function' war gestern, 'Energy-Design' ist das Schlagwort von heute. Die Haustechnik wird vom reinen Erfüllungsgehilfen zum integralen Bestandteil des Entwurfsprozesses”, schreibt Stiebel Eltron dazu, Anbieter von Haustechnik. Der Umgang mit dabei zwangsläufig auftretenden Schnittstellen, die Auseinandersetzung und die Diskussion der Beteiligten stünden im Mittelpunkt des Architekten- und Planersymposiums, für das noch Plätze frei seien. sth

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner

Anzeige