RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Heizung » Aktuelles » Artikel » Portal zeigt in NRW Geothermie-Potential gebäudegenau

Kostenpflichtige Profiversion für Architekten erhältlich

Portal zeigt in NRW Geothermie-Potential gebäudegenau

15.07.2015, 08:30

In Nordrhein-Westfalen gibt es eine Plattform der Energieagentur NRW, die gebäudescharf die Potentiale für die Nutzung von Erdwärme ausweist. Dieser grundstücksbezogene Standortcheck gibt Auskunft über die Einsatzmöglichkeiten von Erdwärmekollektoren bis zu zwei Metern und für Erdwärmesonden bis 100 Metern Tiefe. Für Architekten, Ingenieure und weitere Planer gibt es außerdem eine kostenpflichtige Profiversion, die detaillierte Daten zur Planung von Erdwärmesondenanlagen und -kollektoren enthält. NRW ist bislang das einzige Bundesland, das diese Daten für einzelne Gebäude zur Verfügung stellt. Dazu muss die Adresse und die Art des Kollektors eingegeben werden.

Für die meisten anderen Bundesländer gibt es Karten der jeweiligen Landesämter für Geologie, die die Wärmeleitfähigkeit und die mögliche Entzugsleistung für die einzelnen Bundesländer regional nachweist. Das ist aber meist gröber als die gebäudegenaue Darstellung in NRW. Auch gibt es für einzelne Regionen detaillierte hydrogeologische Kartierungen, die Schichtenaufbau und Lagerungsverhältnisse zeigen. Eine komplette Übersicht der Potentialverzeichnisse für Geothermie stellt der Bundesverband Wärmepumpe zur Verfügung. pgl

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner

Anzeige