RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Heizung » Aktuelles » Artikel » Nutzungsgrad von Ölheizungen steigt stärker als geplant

Branchenverbände legen Zahlen zur Klimaschutzerklärung vor

Nutzungsgrad von Ölheizungen steigt stärker als geplant

12.06.2009, 10:06

Beim Austausch von Ölheizkesseln erhalten Bennwertanlagen meist den Vorzug. © Buderus

Der durchschnittliche Jahresnutzungsgrad der in Deutschland installierten Ölheizungen ist zum Ende des Jahres 2008 auf 86,7 Prozent gestiegen. Das ergibt die jüngste Auswertung zur Klimaschutzerklärung der deutschen Mineralölwirtschaft für den Wärmemarkt.

Der Jahresnutzungsgrad ist ein rechnerisch ermittelter Wert, der zur Beurteilung der Energieausnutzung eines Heizkessels dient. Er gibt an, welcher Wärmeanteil des über ein Jahr hinweg eingesetzten Brennstoffs ins Heiznetz gelangt.

Maßgeblich für diese Effizienzsteigerung sei, so das Institut für wirtschaftliche Ölheizung, der vermehrte Austausch alter Heizkessel mit relativ niedrigen Wirkungsgraden gegen Öl- Brennwertgeräte.

Mit dem Wert von 86,7 Prozent wurde das angestrebte Ziel schon vier Jahre vor dem Termin erreicht, der in der Klimaschutzerklärung der Mineralölwirtschaft im Jahr 2001 festgelegt wurde. In dieser Erklärung hatten der Mineralölwirtschaftsverband (MWV), das Institut für wirtschaftliche Ölheizung (IWO), der Gesamtverband des Deutschen Brennstoff- und Mineralölhandels sowie der Aussenhandelsverband für Mineralöl und Energie eine Verbesserung  um bis zu 30 Prozent im Vergleich zu 1990 erst für das Jahresende 2012 als realisierbar eingeschätzt. 1990 hatte der Jahresnutzungsgrad 68,3 Prozent betragen.

Im vergangenen Jahr war mehr als jede zweite neu installierte Ölheizung eine Brennwertanlage. "Gegenüber veralteten Heizkesseln sinken der Energiebedarf und damit die CO2-Emissionen beim Einsatz der Öl-Brennwerttechnik um bis zu 30 Prozent", so das IWO. Öl-Brennwertgeräte nutzen auch die in den Abgasen enthaltene Restwärme für Heizzwecke. Mehr als jede zweite im Jahr 2008 erneuerte Ölheizung wurde außerdem mit einer Solarwärmeanlage kombiniert. pgl

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner

Anzeige