RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Heizung » Aktuelles » Artikel » Niedrige Öl- und Gaspreise erreichen Verbraucher nicht

Gas- und Ölanbieter setzen auf höhere Margen

Niedrige Öl- und Gaspreise erreichen Verbraucher nicht

16.06.2015, 08:45

Die Öl- und Gaspreise sind in den vergangenen zwölf Monaten deutlich gefallen – doch nur ein Teil der Kostenersparnis ist bei den Verbrauchern gelandet. Vor allem bei Kraft- und Heizstoffen mussten die Kunden tiefer als nötig in die Tasche greifen. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie im Auftrag des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv). Der Verband fordert die Unternehmen auf, sinkende Rohstoffpreise vollständig an Verbraucherinnen und Verbraucher weiterzugeben.

Im Januar 2015 wären Heizölpreise zu erwarten, die 23,87 ct/l unter dem Wert von Januar 2014 liegen. Tatsächlich waren es nur 20,49 ct/l. Das bedeutet für den Januar 2015, dass die Kosten nur um 61 Euro gefallen sind (ohne Umsatzsteuer). Bei vollständiger Weitergabe der niedrigeren Rohölpreise hätten sie um 72 Euro zurückgehen können.

Landesweit wurden im Januar 2015 zirka 2,2 Milliarden Liter leichtes Heizöl (HEL) abgesetzt. Eine Preisdifferenz von 1 Cent pro Liter (vor USt.) entspricht daher einer finanziellen Größenordnung von 22 Millionen Euro. Da die Abweichung bei knapp 3,4 Cent/Liter liegt, addiert sich die fehlende Einsparung auf knapp 75 Millionen Euro.

Die Importpreise für Erdgas fielen von Januar 2014 bis Januar 2015 um 0,46 ct/kWh, also fast 20 Prozent. Die aktuellen Daten der Verbraucherpreise für Erdgas (Statistisches Bundesamt, Verivox) zeigen jedoch, das diese Kostenersparnis kaum weitergegeben wurde. Mit knapp 0,05 ct/kWh (nach USt.) beziehungsweise 0,04 ct/kWh (vor USt.) erreicht der Preisrückgang nur etwa ein Zehntel der Kostenersparnis der vorgelagerten Lieferkette ab Grenze. Das Verbraucherportal Verivox kommt trotz der dort geringeren Rolle von Grundtarifen und der höheren Relevanz neuer Anbieter zu denselben Ergebnissen wie das Statische Bundesamt. Quelle: VZBV / pgl

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner

Anzeige