RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Heizung » Aktuelles » Artikel » Holzbrand-Heizeinsätze eignen sich für Scheitholz

Buderus erweitert Angebot an Heizansätzen für Kachelöfen

Holzbrand-Heizeinsätze eignen sich für Scheitholz

08.08.2014, 07:00

Holzbrand-Heizeinsätze Logaflame
Buderus hat die Reihe Logaflame um zwei Heizeinsätze mit 6 mit 10 beziehungsweise 12 kW ergänzt. © Buderus

Buderus hat zwei luftgeführte Holzbrand-Heizeinsätze für die Modernisierung und den Neubau von Kachel- und Putzöfen mit einer Nennwärmeleistung von 10 beziehungsweise 12 kW auf den Markt gebracht. Logaflame HLG316 und HLG416 sind für Scheithölzer mit einer Länge von 33 bis zu 36 Zentimeter und Holz-Briketts geeignet. Große Sichtscheiben geben den Blick frei.

Die Feuerraumauskleidung kann vor Ort eingesteckt werden, sodass Heizungsfachbetriebe den Einsatz nicht ausmauern müssen. Mit ihrer doppelverglasten Scheibe und der optimierten Feuerraumgeometrie erfüllen die Heizeinsätze die zweite Stufe der 1. Bundesimmissionsschutzverordnung.

Die Muldenfeuerung sorgt für eine effiziente Verbrennung, die Asche muss nur zirka alle vier Wochen entfernt werden. Die Heizeinsätze passen für den Anschluss an keramische Züge mit Zuglängen von fünf bis sechs Meter. Diese Züge, die auch als Ofenbank ausgeführt werden können, geben Strahlungswärme an den Wohnraum ab, selbst wenn das Feuer erloschen ist. Weil die Feuerraumtür selbst schließt, lässt sich der Schornstein bei Bedarf mehrfach belegen. Beim Einbau in besonders luftdichte Räume können die Heizeinsätze an eine externe Verbrennungsluftleitung angeschlossen werden – das Zubehör enthält sowohl einen senkrechten als auch einen waagerechten Verbrennungsluftstutzen. Der Hersteller von Heiztechnik bietet verschiedene Frontplatten, Blendrahmen und Kuppeln als individuelles Zubehör an.

Die Abmessungen der neuen Logaflame HLG316 und HLG416 entsprechen jenen der älteren Buderus Modelle Kandern und Diwo. Sie eignen sich deshalb auch zur Modernisierung bestehender Öfen.

Hilfe bei der Auswahl des passenden Heizeinsatzes für einen bestehenden Kachelofen leistet der Austauschberater im Internet. Mit wenigen Klicks erfahren Handwerkspartner und Hauseigentümer, für welche Einbausituationen sich die neuen Einsätze eignen. Quelle: Buderus / bba

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner

Anzeige