RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Heizung » Aktuelles » Artikel » Förderaktionen für Heizungen sollen Kunden locken

IWO und Windhager vergeben Prämien bei Neuinstallation

Förderaktionen für Heizungen sollen Kunden locken

09.07.2011, 00:00

Auch wenn derzeit niemand ans Heizen denkt ist der Sommer eine gute Zeit, um Entscheidungen für den Umstieg auf eine neue Heizung zu treffen. Nicht zuletzt deshalb, weil Verbände und Unternehmen mit Prämien und Gutscheinen locken. Die sollten aber nicht ausschlaggebend sein bei der Wahl. Ein unabhängiger Berater, der Vor- und Nachteile der Systeme benennt sollte bei der Auswahl zu Rate gezogen werden.

SHK-Handwerks­betriebe und Mineralölhändler können sich als Partner einer gemeinsamen Aktion Deutschland macht Plus des Instituts für Wärme und Oeltechnik und den Geräteherstellern beteiligen. So können sie ihr Geschäft mit der Ölheizung ankurbeln und Kunden langfristig binden. Dazu registrieren sie sich auf der Aktions-Website als Partner.

Im Mittelpunkt der Aktion steht der Anreiz für die Kunden: Sie erhalten 500 Liter Heizöl als Zugabe, wenn sie im Aktionszeitraum vom 1. August bis 31. Dezember 2011 ein neues Öl-Brennwertgerät in Kombination mit einer Solaranlage installieren lassen. Wird nur ein neues Öl-Brennwertgerät eingebaut, gibt es 350 Liter Heizöl-Prämie dazu. Der Heizungsbesitzer muss einen für die Aktion registrierten Handwerksbetrieb mit der Installation eines Brennwertkessels von einem der beteiligten Gerätehersteller beauftragen.

Im Folgenden gibt der Kunde bei einem beteiligten Mineralölhändler eine Heizölbestellung von mindestens 1.500 Litern auf. Anschließend reicht der Kunde den Aktions-Gutschein und die Rechnungen bei IWO ein und erhält die Prämie rückvergütet. Die Heizöl-Prämie für die Kunden wird von den Geräteherstellern und Mineralölhändlern sowie von IWO anteilig getragen.

Beim Hersteller Windhager erhalten Kunden, die jetzt umsteigen einen Bonus. Nach Angaben des Unternehmens lasen sich bei den zwei angebotenen Paketen 700 beziehungsweise 1.200 Euro gegenüber den Brutto-Listenpreisen sparen. In beiden Angeboten sind alle erforderlichen Komponenten enthalten - von den Kollektoren über die Regelung und die Solarstation bis zum Ausdehnungsgefäß mit Frostschutz und dem Set für Auf- oder Indachmontage. Zusätzlich zur Solarförderung des Unternehmens kann auch die BAFA-Förderung in Anspruch genommen werden, wenn die solare Heizungsunterstützung im Gebäudebestand erfolgt.

Bei dem Fertighausbauer Okal gibt es 25 Mal zum neuen Haus eine Wärmepumpe mit kontrollierter Be- und Entlüftung und integrierter Kühlung kostenlos dazu. Die Aktion startete am 8. Juli. bba

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner

Anzeige