RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Heizung » Aktuelles » Artikel » Erneuerbare sind auch in Großanlagen förderfähig

Vortrag zu Neuerungen für Energieberater

Erneuerbare sind auch in Großanlagen förderfähig

12.04.2012, 00:00

Klaus Lambrecht, E-Consult, verweist im Online-JourFixe auf Fördermaßnahmen für Erneuerbare. Ein Programm, das oft übersehen werde, so Lambrecht, sei das KfW-Programm Erneuerbare Energien Premium. "Das ist ein hochinteressantes Programm, betrifft aber nur Mehrfamilienhäuser", erklärt Lambrecht in seinem Vortrag, der einen aktuellen Überblick über Gesetze, Vorschriften und Förderprogramme für Energieberater gibt.

Das Programm fördert große Solarkollektoranlagen von mehr als 40 Quadratmeter Bruttokollektorfläche. Sie können als solarthermische Anlagen zur Warmwasserbereitung und/ oder Raumheizung von Wohngebäuden mit drei oder mehr Wohneinheiten dienen oder Nichtwohngebäude mit mindestens 500 Quadratmeter Nutzfläche versorgen. Erlaubt ist auch die Errichtung zur Bereitstellung von Prozesswärme oder zur solaren Kälteerzeugung.

Gefördert werden in diesem Programm außerdem automatisch beschickte Biomasse-Anlagen zur Verbrennung fester Biomasse für die thermische Nutzung mit mehr als 100 Kilowatt Nennwärmeleistung sowie streng wärmegeführte KWK-Biomasse-Anlagen mit bis zu 2 Megawatt Nennwärmeleistung, Nahwärmenetze, die aus erneuerbaren Energien gespeist werden, mit einem Wärmeabsatz von mindestens 500 Kilowattstunden pro Jahr und Meter Trasse und große Wärmespeicher mit mehr als 20 Kubikmeter, die aus erneuerbaren Energien gespeist werden. Förderfähig sind auch Anlagen zur Aufbereitung von Biogas auf Erdgasqualität sowie große effiziente Wärmepumpen mit einer installierten Nennwärmeleistung von mehr als 100 kW, mit Ausnahme von Luft/ Wasser-Wärmepumpen.

Lambrecht geht auch auf die Änderungen ein, die für die EnEV-Novelle erwartet werden.  Es soll vereinfachte Nachweise geben. Neu ist zudem ein Kontrollsystem. Den kompletten Vortrag zu Neuerungen für Energieberater können Interessierte nachhören. pgl

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner

Anzeige