RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Heizung » Aktuelles » Artikel » Deutschland produziert europaweit am meisten Pellets

60 Prozent der Pellet-Öfen stehen in den südlichen Bundesländern

Deutschland produziert europaweit am meisten Pellets

15.01.2010, 04:00

Trotz des kalten Winters wird es nicht zu Engpässen bei der Versorgung mit Pellets kommen. Das verspricht der Deutsche Energieholz- und Pelletverband (DEPV). "Die Versorgungssicherheit mit Pellets in Deutschland ist gewährleistet. Selbst bei länger andauernden Minustemperaturen steht dem Verbraucher Ware in ausreichender Menge zur Verfügung", sagte die DEPV-Vorsitzende Beate Schmidt. Wegen der witterungsbedingt schwierigen Straßen- und Zustellverhältnisse rät der DEPV den Verbrauchern, Bestellungen rechtzeitig vor dem Leerstand ihres Pelletlagers aufzugeben.

2009 sei die Pellet-Produktion in Deutschland auf 1,6 Millionen Tonnen angestiegen, berichtet der Verband. Damit ist Deutschland in Europa weiterhin Spitzenreiter. Schmidt wies darauf hin, dass der Inlandsverbrauch von Holzpellets im Jahr 2009 auf 1,1 Millionen Tonnen angewachsen sei. Dies bedeutet gegenüber dem Jahr 2008 eine Steigerung um 200.000 Tonnen. Dennoch würden in Deutschland immer noch erheblich mehr Pellets produziert als verbraucht. 28 Prozent der hier produzierten Pellets wurden exportiert.

Nicht zuletzt wegen einer Zunahme der bei Gewerbe und Kommunen betriebenen großen Pellet-Heizungen geht man beim DEPV von einer weiteren Zunahme des Inlandsverbrauchs, im kommenden Jahr auf rund 1,3 Millionen Tonnen aus. Als Rohstoffgrundlage für die Pellet-Produktion standen im abgelaufenen Jahr Sägereste mit einem Anteil von rund 70 Prozent weiterhin an erster Stelle. Zirka 30 Prozent der Pellets wurden 2009 aus nicht sägefähigen Rundhölzern produziert. Keine nennenswerte Rolle spielten für die Pelletproduktion bislang Hölzer aus landwirtschaftlichen Kurzumtriebsplantagen.

Der DEPV geht von zirka 300 Firmen aus, die dem Verbraucher Holzpresslinge anbieten: vom großen Handelsunternehmen über den spezialisierten Pellethandel bis zu kleinen Energiehändlern, die ihr traditionelles Sortiment Heizöl um Pellets erweiterten. Fast zwei Drittel der Pellet-Öfen stehen in Bayern und Baden-Württemberg. pgl

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner

Anzeige