RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Heizung » Aktuelles » Artikel » Danfoss zeigt auf der ISH schlanke Wandheizung

Geringer Aufbau ist auch bei der vertikalen Installation gut

Danfoss zeigt auf der ISH schlanke Wandheizung

06.02.2011, 00:00

Bei Neubauten von Ein- und Zweifamilienhäusern haben sie bereits einen Marktanteil von 50 Prozent erreicht, wie die aktuellen Zahlen des Bundesverbandes Flächenheizungen und Flächenkühlungen e.V. belegen. Obendrein werden zunehmend Flächenheizungssysteme in Fußböden, Wänden und Decken, auch in bestehenden Gebäuden, nachgerüstet.

Danfoss will mit den bislang für Fußbodenheizungen eingesetzten Systemen SpeedUp und SpeedUp Eco auch die Wände erobern. Nachdem die Planebenheit der Wand geprüft ist, werden die Heizelemente mit einem materialverträglichen Kleber, zum Beispiel einem Fliesenkleber für die Verwendung in Badezimmern, an der Wand fixiert. Die drei Zentimeter dicken EPS-Elemente sind bereits werkseitig mit Aluminium-Leitblechen kaschiert, in deren Omega-förmigen Rohrkanälen später das Systemrohr eingeklickt wird.

Im System finden sich auch Elemente ohne Leitbleche und spezielle Formteile wie Bogen-, Kopf- und Zuleitungselemente, die an der Wand dort eingesetzt werden, wo die Heizungszuleitungen oder Elektroinstallationen platziert werden. Vor Beginn der Verlegearbeiten muss geklärt werden, wie der Heizkreislauf verläuft und wo der spätere Anschluss der Wandheizung erfolgt.

Alle SpeedUp und SpeedUp Eco Heizelemente sind bereits mit Sollbruchstellen ausgestattet, damit für Kürzungen sowohl in der Horizontalen wie in der Vertikalen kein eigenes Werkzeug nötig ist. Mit der Verlegung des Systemrohres ist die Installation der Wandheizung praktisch abgeschlossen. Das graue Kunststoff-Metall-Verbundrohr ist nach Angaben des Herstellers dauerhaft wartungs- und korrosionsfrei und lieferbar in einer Länge bis zu 200 Meter.

Nachdem der Heizkreis an die Zu- und Rückleitungen angeschlossen wurde, muss die Wandheizung noch mit einer Trockenbauplatte abgedeckt und dauerhaft fixiert werden. Sie ist auch der Untergrund für die weitere Wandgestaltung. Die Einbuße an Raumkapazität ist gering, insgesamt beträgt die Aufbauhöhe keine 5 Zentimeter. bba

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner

Anzeige