Aktion zur Bauqualität auf der Bau 2013 gestartet

Verband bietet kostenlose Beratung für Bauherren

Der Verband Privater Bauherren bietet vom 16. bis 30. Januar täglich 100 kostenlose Kurzberatungen an.

Die Initiative "Neue Qualität des Bauens" hat die bundesweite Kampagne "Offensive Gutes Bauen" gestartet. Ziel der Initiative, die von der Bundesregierung initiiert und unterstützt wird, ist die Verbesserung der Bauqualität speziell im Bereich des privaten Bauens. Partner sind neben dem Verband Privater Bauherren (VPB) Bund und Länder, Unternehmerverbände, Fachverbände, Berufsgenossenschaften, Versicherungen, Gewerkschaften und Finanzdienstleister – insgesamt über 150 Partner.

Zwischen dem 16. und 30. Januar 2013 bietet der VPB kostenlose Bauherrenberatungen an. Während der Aktion können sich täglich die jeweils ersten 100 Besucher der VPB-Website einen Beratungsgutschein herunterladen, mit dem sie sich kostenlos fünf Minuten von Bausachverständigen und Ingenieuren des VPB beraten lassen können.

"Bauen ist nach wie vor ein großes Abenteuer und für viele Menschen die bei weitem größte Investition ihres Lebens", konstatiert Thomas Penningh, Präsident des Verbands Privater Bauherren. "Bauherren brauchen dazu gute Beratung und verlässliche Partner."

Wer sich einen der täglich 100 VPB-Beratungsgutscheine sichern möchte, der kann sich über die Website des VPB anmelden. Der Weg zum Gutschein führt direkt über die Homepage. Dazu gibt es täglich einen neuen Tipp aus der Baupraxis mit zusätzlichen Informationen zu allen Phasen des Hausbaus, von der Vertragsgestaltung über die Grundstückssuche bis hin zur Bauabnahme und Schlussbegehung. Quelle: VPB / pgl 

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.