Online-Gang ist für Herbst 2012 angekündigt

Plattform für Solargenossenschaften eröffnet

Unternehmen und Handwerker, die Solarprojekte aufbauen wollen, können über eine neue Online-Plattform Genossenschaften finden, die daran Interesse haben.

Unternehmen und Handwerksbetriebe können bei crowdEner.gy Vorschläge für Solarprojekte einstellen, die von Bürgern gemeinschaftlich finanziert und in Form von Genossenschaften realisiert werden.

Die Internet-Plattform vernetzt Initiatoren für Solarprojekte, Dachinhaber, Privatinvestoren sowie Eigentümer von Bestandsanlagen, die Bürgersolaranlagen entwickeln, bauen oder kaufen und gemeinsam finanzieren und betreiben. Der produzierte Strom kann verbraucht oder verkauft werden.

In der Startphase liegt der Schwerpunkt auf Solarprojekten, mittelfristig sollen auch Windenergie- und Biogasanlagen umgesetzt werden. Die Gründer Peer Piske, Martin Müller und Thomas Notemann sind Unternehmer aus der Solar- und Internetbranche.

Durch das Prinzip des Crowdfundings profitieren Investoren als Mitglieder der Genossenschaft mit Beiträgen ab 500 Euro von einer gemeinsam erzielten Rendite. Auch bestehende Anlagen können über die Plattform gemeinschaftlich in Energiegenossenschaften erworben werden. Das Team sucht Inhaber, die bestehende Anlagen verkaufen wollen und Projektinitiatoren, die an einer Zusammenarbeit interessiert sind.

Die erste Energiegenossenschaft haben die Betreiber der Plattform bereits gegründet und beteiligen sich derzeit am Solarkraftwerk "Ahrenshagen" in Mecklenburg-Vorpommern mit 93 Kilowatt Peak Leistung. Erste Informationen gibt es online, die eigentliche Plattform zur Beteiligung an Projekten soll im Herbst 2012 online gehen.
Quelle: Crowdener.gy / pgl

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.