Kamera, Diktiergerät und Checklisten können verknüpft werden

Mängelerfassung mittels App spart Zeit

Ein Münchner Bauingenieur hat eine Baumängel-App entwickelt, mit der eine fachgerechte Mängelerfassung vorgenommen werden kann.

Die Android-App Bau-Printz ist für die zügige und fachgerechte Mängelerfassung auf der Baustelle konzipiert. Datenerfassung und Berichterstellung können dabei zusammengefasst werden. Entwickelt wurde sie vom Münchner Bausachverständigen Olaf Printz, der damit einen Gewinn an Qualität und Zeit erreichen möchte. Die App steht für 4,99 Euro im Google-Play-Store zur Verfügung.

Die App verknüpft Kamera, Diktiergerät und Checklisten. Dadurch reduziert sich insbesondere die Bearbeitungszeit im Büro, denn das Protokoll ist schnell erstellt. Mit frei editierbaren Druckvorlagen sind Sachverständige und Bauleiter auf alle Fälle vorbereitet: Abnahmeprotokoll, Beweissicherung, Mängelrüge.

Die vorkonfigurierten Textbautein-Bibliotheken verweisen auf die jeweiligen anerkanten Regeln der Technik, bis hin zum einschlägigen Abschnitt. Zusätzlich bleiben die eigenen Eingaben lokal gespeichert und stehen zur Verfügung.

Die netzunabhängige Dokumentation funktioniert sowohl in der Tiefgarage wie im Keller. Noch heute arbeiten die meisten Sachverständigen mit Diktiergerät, Kamera und Checklisten. Mit dem erklärten Ziel diese Arbeitsschritte von der Mängelerfassung bis zum fertigen Protokoll effizient zusammen zu fassen, wurde im Laufe der letzten Jahre dieses Spezialwerkzeug für Bausachverständige entwickelt.

In der Entwicklungsphase hatte Ingenieur Printz mehrere Szenarien durchgespielt:

  • Vor Ort sollen Feststellung, Foto und Ortsangabe fest miteinander verknüpft werden um Verwechselungen auszuschließen.
  • Unabhängig von der Reihenfolge der Aufnahmen, sollen die Feststellungen raumweise sortiert werden.
  • Textbausteine sollen unmittelbar auf die jeweilsgültigen, allgemein anerkannten Regelnverweisen – möglichst bis hin zum einschlägigen Abschnitt.
  • Alle Eingaben sollen gespeichert werden und bei der nächsten Feststellung zur Verfügung stehen.
  • Textbausteine und Berichtsvorlagen sollen frei editierbar sein, so dass sich je Nutzer ein individuelles Profil entwickelt.
  • Volle Flexibilität bei der Eingabe via Tastatur, Textbausteinen und Spracherkennung soll gewährleistet sein.

In der App-Sammlung von EnBauSa.de finden Sie weitere Informationen zu dieser und anderen Apps aus dem Baubereich. Quelle: Bau Printz / bba

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.