Bisher 280.000 Energie-Checks durchgeführt

"Haus sanieren - profitieren" meldet Erfolge

Im Rahmen der DBU-Kampagne "Haus sanieren - profitieren" haben Handwerker bislang 280.000 Energie-Checks durchgeführt. Hausbesitzer mit Check investieren im Schnitt 23.000 Euro.

Der kostenlose Energie-Check der DBU-Kampagne "Haus sanieren - profitieren" führt zu mehr Investitionen in die energetische Gebäudesanierung. Zu diesem Ergebnis kommt die zweite Befragung unter Hausbesitzern und Handwerkern durch das Marktforschungsunternehmen "Produkt und Markt". Danach stecken Hausbesitzer mit Energie-Check im Schnitt rund 23.000 Euro in die energetische Sanierung ihrer Immobilie, knapp ein Viertel mehr als Eigner ohne Check.

Ohne die Gewerke übergreifende Erstkontrolle würden laut Deutscher Bundesstiftung Umwelt (DBU) entschieden weniger Hausbesitzer zur Sanierung angeregt werden, jeder dritte führe die Sanierung direkt auf den Energie-Check zurück. Das mache "Haus sanieren - profitieren" zu einem wahren Investitions- und Klimaschutzmotor. Jedem fünften Hausbesitzer ist "Haus sanieren - profitieren" ein Begriff.

Insgesamt wurden im Rahmen der DBU-Kampagne von teilnehmenden Handwerkern bisher 280.000 Energie-Checks durchgeführt. Dazu Andreas Skrypietz, Leiter der Kampagne: "Der Energie-Check wird als zusätzliches Marketinginstrument erkannt und auch eingesetzt. Das sorgt nicht nur für ein grünes Image der Unternehmen, sondern zeigt auch, dass sich der Handwerker aktiv mit Umweltthemen auseinander setzt."

Quelle: DBU / sth

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.