Umfrage bekräftigt Onlinemagazin in seinen Ausbauplänen

EnBauSa.de-Nutzer schätzen kritische Berichterstattung

Teilnehmer der Onlinebefragung waren vor allem Energieberater, Planer und Handewerker. © EnBauSa.de

EnBauSa.de Nutzer schätzen an dem Onlinemagazin zum energetischen Bauen und Sanieren vor allem die unabhängige, kritische Berichterstattung.

Die Aktualität, die Themenauswahl und die unabhängige, kritisch hinterfragende Berichterstattung – vor allem diese Punkte schätzen die Nutzer von EnBauSa.de an unserem Online-Magazin. Das zeigt die Online-Umfrage, die im Oktober abgeschlossen worden ist. Mehr als die Hälfte der Teilnehmer besucht EnBauSa.de einmal pro Woche, 30 Prozent sogar alle drei Tage. Insgesamt ist die Zufriedenheit mit dem Angebot hoch, was aber natürlich nicht heißt, dass EnBauSa.de nicht manches noch besser machen könnte. Die Lesbarkeit auf mobilen Endgeräten etwa. Der Wunsch danach wurde mehrfach genannt und wir haben die Umsetzung daher für 2015 auf die To-Do-Liste gesetzt.

Energieberater und Planer schätzen EnBauSa.de

Mitgemacht haben bei unserer Umfrage in erster Linie die Empfänger des EnBauSa.de-Newsletters und so verwundert es nicht, dass die meisten Teilnehmer den Gruppen Energieberater (40,5 Prozent) und Planer beziehungsweise Architekten (23,3 Prozent) angehören. Die drittgrößte Gruppe stellen mit knapp 19 Prozent Immobilieneigentümer, 13,8 Prozent der Umfrageteilnehmer gaben an, sie seien Bauherren, wobei Mehrfachnennungen möglich waren.

Die meisten Umfrageteilnehmer nutzen Newsletter und Online-Magazin, um in Sachen aktuelle Entwicklungen beim energetischen Bauen und Sanieren auf dem Laufenden zu bleiben. Das zeigt auch die Auswertung der Frage, wie oft unsere Nutzer die verschiedenen Bereiche von EnBauSa.de besuchen. Danach besuchen über 50 Prozent der Umfrageteilnehmen oft den Bereich Nachrichten/Aktuelles. Sehr gefragt ist außerdem der Bereich Dämmung & Fassade, den rund 30 Prozent oft und 42 Prozent gelegentlich besuchen. Im Bereich Heizung & Warmwasser schauen knapp 28 Prozent oft und 45 Prozent gelegentlich vorbei. Etwas geringer ist das Interesse an der Rubrik Lüftung.

Befragt, welche Bereiche sie auf enbausa.de vermissen, nannten viele Umfrageteilnehmer den Themenbereich Smarthome. Zwar finden Smarthome-Themen auch heute schon auf enbausa.de statt, doch gibt es keine eigene Rubrik, was die Auffindbarkeit erschwert. Darauf werden wir 2015 reagieren und eine entsprechende Rubrik einrichten. Über weitere Anregungen freuen wir uns. von Silke Thole

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.