Höchster Umsatz der vergangenen 20 Jahre erwartet

Bauwirtschaft rechnet 2017 mit 5 Prozent mehr Umsatz

5 Prozent mehr Umsatz soll es 2017 im Baugewerbe geben. © B. Baumann

Die deutsche Bauwirtschaft rechnet 2017 mit einem Umsatzwachstum von 5 Prozent auf 112,2 Milliarden Euro.

Die deutsche Bauwirtschaft rechnet 2017 mit einem Umsatzwachstum von 5 Prozent. Das wären 112,2 Milliarden Euro und die höchsten baugewerblichen Umsätze der vergangenen zwanzig Jahre. Treiber der Entwicklung bleibt der Wohnungsbau mit einem Umsatzwachstum von 7 Prozent. Bei den Fertigstellungen bleibe man allerdings weiterhin deutlich hinter dem prognostizierten Bedarf zurück. Inklusive der Umbaumaßnahmen im Bestand wurden 2016 nach Angaben der Branchenverbände etwa 280.000 bis 290.000 Wohnungen fertiggestellt. Für 2017 erwarten sie eine weitere Zunahme auf 310.000 bis 320.000 Wohneinheiten.

Nach der positiven Entwicklung geht die Branche von einer weiteren Zunahme der Beschäftigung auf rund 790.000 Menschen aus. Allerdings stoße der Beschäftigungsaufbau mittlerweile an seine Grenzen. Die Arbeitskräftereserven auf dem deutschen Baumarkt seien weitgehend ausgeschöpft. Die Zahl der arbeitslosen Baufacharbeiter habe im Jahresdurchschnitt 2016 mit 28.000 einen neuen historischen Tiefstand erreicht. 69 Prozent der Firmen des Baugewerbes haben in einer Umfrage des DIHK den Fachkräftemangel als das größte Risiko für die Entwicklung ihres Unternehmens bezeichnet. Quelle: ZDB / pgl

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.