80 Prozent der Hersteller gehen von Umsatzplus aus

Baustoffindustrie erwartet 2017 Umsatzrekord

Baustoffhersteller bleiben in Feierlaune. © Austrotherm

Der Bauboom hat den Herstellern der deutschen Bau- und Installationsbranche im Jahr 2016 deutliche Umsatzsteigerungen beschert. Auch 2017 soll der Boom anhalten.

75 Prozent der befragten Unternehmen konnten ihren Umsatz 2016 steigern - 44 Prozent der Befragten um 5 Prozent oder mehr. Die Erwartungen an 2017 sind dementsprechend hoch. Insgesamt wurden 56 Hersteller von Baustoffen und Installationsmaterial von BauInfoConsult in einer Ende Februar abgeschlossenen Online-Untersuchung nach ihrem Umsatz 2016 und ihren Umsatzerwartungen für 2017 gefragt.

Vier Fünftel der Hersteller gehen davon aus im Jahr 2017 mehr Umsatz erwirtschaften zu können als 2016. 58 Prozent gehen von einer Steigerung um 5 Prozent oder mehr aus. Außerdem glaubt mit 9 Prozent jeder Zehnte, dass ordentliche Ergebnis von 2016 zumindest halten zu können.

Am zuversichtlichsten zeigen sich die Befragten aus den Segmenten Installation, Werkzeug, Zubehör und Bauelemente. Der Optimismus der Industrieakteure war seit Beginn der BauInfoConsult Herstellerbefragungen im Jahr 2008 noch nie so groß. Offensichtlich verleihen der starke Binnenmarkt und die hohe Auftragsauslastung der Bauwirtschaft der Branche ein hohes Maß an Zuversicht. Quelle: Bauinfoconsult / pgl

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.