RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Finanzierung » Aktuelles » Artikel » Zinsen für Baukredite bleiben niedrig

Interhyp rät zu hoher Tilgung und genauer Prüfung der Objekte

Zinsen für Baukredite bleiben niedrig

09.09.2016, 09:20

Geldscheine und Münzen
Hohe Tilgungsraten sind bei den derzeitigen Zinssätzen ratsam. © EnBauSa.de

Nach der Sitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) am 8. September stehen die Zeichen weiter auf billig. Der unverändert bei null Prozent belassene Leitzins und die Fortführung der expansiven Geldpolitik werden auch in nächster Zeit für günstige Immobilienkredite in Deutschland sorgen, so die Interhyp. Erst mittel- bis langfristig sei mit etwas höheren Zinsen zu rechnen.

Die starke Nachfrage nach deutschen Staatsanleihen führt zu niedrigen, oft sogar negativen Renditen und zusammen mit dem niedrigen Leitzins zu günstigen Refinanzierungsbedingungen bei den Finanzinstituten. In Folge dessen sind die Konditionen für Haus- und Wohnungskredite auf ein neues Allzeittief gefallen. Die monatlich im Rahmen des Interhyp-Bauzins-Trendbarometers befragten Experten erwarten einhellig gleichbleibende Bauzinsen in den nächsten Wochen.

Für eine Zinswende fehlen nachhaltig positive Impulse. Erst wenn die amerikanische Notenbank die Leitzinsen auf Grundlage robuster Wirtschafts- und Arbeitsmarktdaten erhöhe, gäbe es bei den Konditionen hierzulande ein Aufwärtspotenzial. Immobilieninteressenten sollten das Zinstief für eine möglichst schnelle Entschuldung mit anfänglichen Tilgungssätzen von drei Prozent und mehr nutzen. Quelle: Interhyp / pgl

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner