RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Finanzierung » Aktuelles » Artikel » SKG Bank für günstigste Hausfinanzierung prämiert

Sparda und PSD sind in der Region die besten Immobilienfinanzierer

SKG Bank für günstigste Hausfinanzierung prämiert

24.01.2012, 00:00

Zum vierten Mal in Folge hat die FMH-Finanzberatung die besten Hypotheken-Anbieter in Deutschland ausgezeichnet. Sieger in der Kategorie der überregional tätigen Banken wurde die SKG Bank, bei den regionalen Banken waren Sparda und PSD-Gruppe am günstigsten bei der Immobilienfinanzierung.

Ausgewertet werden beim Ranking der FMH-Finanzberatung die Konditionen der vergangenen 50 Wochen. Kriterium ist der Zins für Beleihungen bis 70 und bis 90 Prozent für Darlehen mit 15-jähriger Zinsbindung. Die SKG Bank mit Sitz in Saarbrücken hatte bei den Finanzierungen bis zu 70 Prozent und bis zu 90 Prozent über das Jahr 2011 hinweg die besten Konditionen. Die SKG ist eine Tochter der Deutschen Kreditbank.

Platz zwei bei der 70-prozentigen Beleihung belegte die BBBank aus Karlsruhe, deren Vertreter schon zum vierten Mal einen Preis entgegennahm, gefolgt von den VPV Versicherungen. Bei der Beleihung bis zu 90 Prozent platzierte sich die Münchener Hypothekenbank vor dem Versicherer Signal Iduna.

Bei den regionalen Anbietern hatten Institute aus dem Sparda- und PSD-Verbund die besten Konditionen. Bei den regionalen Banken belegte die Sparda-Bank Hamburg Platz eins bei Beleihungen bis zu 70 Prozent vor der Sparda-Bank Berlin und der PSD Bank Nürnberg. Bei 90 Prozent Beleihung hatte die Sparda-Bank Berlin die besten Konditionen vor der Sparda-Bank Münster und der PSD Bank Nürnberg.

Wer auf Vermittler setzt, war nach den FMH-Auswertungen bei Beleihungen bis zu 70 Prozent 2011 am besten mit Enderlein Baufinanzierung beraten, gefolgt von DTW-Immobilienfinanzierung und HypothekenDiscount. Bei bis zu 90 Prozent Beleihung platzierte sich DTW vor Enderlein und Accedo.

Den Preis für das innovativste Produkt des Jahres 2011 verlieh die FMH-Finanzberatung diesmal an die Hannoversche Leben für ihren "Vorfälligkeits-Cap". Wer sich für diese Finanzierungsvariante entscheidet, kann sicher sein, dass die Vorfälligkeitsentschädigung drei Prozent der Restschuld nicht überschreitet. "Damit sind die Kunden vor hohen Entschädigungszahlungen geschützt, müssen aber keinen höheren Darlehenszins zahlen, wenn sie die Option nicht in Anspruch nehmen. Das ist Flexibilität", begründete FMH-Inhaber Max Herbst die Entscheidung zur Preisvergabe. bba

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner