RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Finanzierung » Aktuelles » Artikel » Schüco Green Building Award für Stefan Behnisch

Studierende der TU Darmstadt für ihr Surplushome ausgezeichnet

Schüco Green Building Award für Stefan Behnisch

12.05.2011, 00:00

Stefan Behnisch, Firmengründer von Behnisch Architekten, hat für seine nachhaltige, energiesparende Architektur der Firmenzentrale Unilever Deutschland, Österreich, Schweiz in Hamburg den Schüco Green Building Award erhalten. Der mit 15.000 Euro dotierte Preis für das "Green Building of the Future" ist Teil des Success for Future Awards, bei dem jetzt erstmals in sechs Kategorien innovative Ideen und nachhaltige Projekte für eine sichere Zukunft ausgezeichnet wurden.

Die vom Stuttgarter Büro Behnisch Architekten geplante neue Unilever-Firmenzentrale mit rund 1.200 Arbeitsplätzen folgt Schüco zufolge den Grundsätzen einer ganzheitlichen, nachhaltigen Architektur. Direkt an der Elbe gelegen, erlaubt eine neuartige Folienfassade Fensterlüftung auch bei an diesem Standort nicht ungewöhnlichen extremen Windlagen. Durch Maßnahmen wie bauteilaktivierten Decken erreicht das Gebäude einen Primärenergieverbrauch von unter 100 kWh pro Quadratmeter und Jahr. Sowohl für die Grundbeleuchtung des Hauses als auch für die Arbeitsplätze kommt, sofern das Tageslicht nicht ausreicht, ein neu entwickeltes LED-System zum Einsatz, das im Stromverbrauch bis zu siebzig Prozent effektiver ist als handelsübliche Halogen- oder Metalldampflampen. Das Unilever-Haus wurde im Jahr der Fertigstellung mit dem Umweltzeichen der HafenCity in Gold ausgezeichnet. Auch die Success for Future-Jury hat das Gebäude überzeugt.

Über den Green Building Award in der Kategorie Studenten freuten sich Caroline Fafflok und Johanna Henrich, die stellvertretend für die Studierenden des Fachbereiches Architektur der Technischen Universität Darmstadt den Award für ihr Projekt Surplushome entgegennahmen. Das Plusenergiehaus, das allein mit Sonnenenergie betrieben wird, wurde mit 5.000 Euro dotiert. Das Team Germany der TU Darmstadt unter der Leitung von Professor Manfred Hegger hat eineinhalb Jahre an dem Projekt Surplushome gearbeitet. Mit Erfolg: Das Team der TU Darmstadt hat damit beim internationalen Wettbewerb Solar Decathlon 2009 den ersten Platz belegt. sth

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner