RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Finanzierung » Aktuelles » Artikel » KfW sucht modernisierte Reihenhäuser

Einreichungen sind noch bis 7. März möglich

KfW sucht modernisierte Reihenhäuser

15.02.2014, 06:10

Am 7. März 2014 ist Einsendeschluss der Bewerbungsunterlagen für den KfW-Award Bauen und Wohnen. Bis dahin können sich noch Bauherren, die in den vergangenen fünf Jahren in Deutschland ein Haus in einer Reihe gebaut oder modernisiert haben, bewerben.

Die Häuser sollen gemeinsam mit mindestens zwei weiteren Häusern eine Reihe bilden und die bestehende Umgebung aufwerten. Außerdem wird eine individuelle und zukunftsorientierte Planungs- und Bauweise von der zwölfköpfigen Jury unter dem Vorsitz von Architekt Professor Hans Kollhoff positiv bewertet. "Das Leben und Wohnen in der Stadt oder im Ortszentrum ist ungebrochen im Trend. Doch gerade hier ist Baugrund rar gesät. Reihenhäuser bieten daher eine wirtschaftliche, attraktive Lösung, um viel Wohnfläche zu schaffen", sagt Werner Genter, Bereichsleiter der KfW Bankengruppe.

Dotiert ist der KfW-Award mit insgesamt 30.000 Euro. Der Gewinner des ersten Preises erhält 10.000 Euro, der Zweitplatzierte 6.000 Euro und der Drittplatzierte 4.000 Euro. Zehn weitere Projekte werden mit jeweils einem Preisgeld von 1.000 Euro prämiert. Die feierliche Preisverleihung findet am 3. Juni 2014 in der Niederlassung der KfW in Berlin statt.
Quelle: KfW / pgl

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner