RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Finanzierung » Aktuelles » Artikel » Energieausweis bei Neubau und Verkauf gefragt

Ab 1. Mai 2015 ist Verstoß gegen Ausweispflicht Ordnungswidrigkeit

Energieausweis bei Neubau und Verkauf gefragt

14.04.2015, 08:45

Ab dem 1. Mai 2015 ist der Verstoß gegen die Energieausweispflicht eine Ordnungswidrigkeit. Das sorgt bei Hausbesitzern teilweise für Verwirrung, und findige Geschäftemacher nutzen das als Verkaufsargument. Verpflichtend ist der Energieausweis aber nur, wenn ein Gebäude neu gebaut, umfassend saniert, verkauft oder neu vermietet werden soll. Bei Vermietung müssen die wichtigsten Kenndaten des Ausweises bereits in der Immobilienanzeige genannt werden. "Wer sein eigenes Haus seit Jahren selbstbewohnt und es weder verkaufen noch vermieten will, braucht also keinen Energieausweis – auch wenn es immer wieder Betrüger gibt, die das behaupten", stellt Stefan Materne, Energieexperte von der Verbraucherzentrale Energieberatung klar.

Der fünfseitige Energieausweis enthält neben grundlegenden Angaben zum Gebäude entweder die Kennwerte für Energiebedarf (Bedarfsausweis) oder Energieverbrauch (Verbrauchsausweis). Bei Neubauten oder bei Verkauf oder Vermietung von Wohngebäuden mit weniger als 5 Wohneinheiten, die älter als 1977 sind und nicht das Anforderungsniveau der Wärmeschutzverordnung 1977 einhalten, ist nur der Bedarfsausweis zulässig. Zudem beinhaltet der Ausweis soweit möglich Maßnahmenvorschläge zur Verbesserung des energetischen Gebäudezustands. "Hier handelt es sich ganz klar um Empfehlungen", betont Materne. "Niemand ist verpflichtet, die Liste abzuarbeiten."

Ein Energieausweises muss von Fachleuten mit besonderer Qualifikation ausgestellt werden. Ein amtliches Zertifikat oder eine vollständige Liste aller Aussteller gibt es allerdings nicht. Hilfreich ist die Experten-Liste der Dena. Sie bietet jedoch keine Gewähr für die Qualität der gelisteten Anbieter. Quelle: Verbraucherzentrale / pgl

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner