RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Finanzierung » Aktuelles » Artikel » Belastung von Senioren durch Gebäudesanierung im Fokus

Freiburger Institut sucht Hausverwalter für Studie

Belastung von Senioren durch Gebäudesanierung im Fokus

28.03.2015, 10:30

Wie stark belasten energetische Sanierungen ältere Menschen? Diese Frage will eine Studie des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung klären, die derzeit die Akademie für Soziales Wohnen an der Evangelischen Hochschule Freiburg und AGP Sozialforschung durchführt.

Die sozialen Probleme und gesundheitlichen Beanspruchungen von Senioren im Geschosswohnungsbau sollen analysiert und Lösungen gefunden werden. Untersucht wird der gesamt Zeitraum – vor, während und nach den baulichen Maßnahmen. Wohnbauunternehmen, Baugenossenschaften und kirchliche oder kommunale Wohnungsvermietungen, die energetischen Sanierungsarbeiten durchführen, geplant oder bereits hinter sich gebracht haben, sind aufgerufen, sich an der Untersuchung zu beteiligen.

Erster Schritt ist eine bundesweit repräsentative schriftliche Befragung von Bewohnern in der Altersgruppe 60plus. "Wir suchen Hausverwalter, die uns bei der Studie unterstützen und die Fragebögen an die Bewohner ihrer Liegenschaften verteilen", sagt Birgit Schuhmacher, Projekt- und Wissenschaftliche Leiterin der AGP Sozialforschung.

Die Rücksendung der Bögen erfolgt direkt an das Institut. Durch Interviews mit Expertinnen und Experten aus Wohnungswirtschaft und Gerontologie werden im Anschluss Lösungsvorschläge erarbeitet, die die Bereitschaft der älteren Bewohner für energetische Sanierungsmaßnahmen erhöhen sollen. Darüber hinaus entstehen konkrete Handlungsempfehlungen für die Wohnungswirtschaft.

Die Studie läuft bis Mai 2016, erste Ergebnisse werden Ende 2015 erwartet. Gefördert wird das Projekt vom Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung sowie gewerblichen Sponsoren. AGP Sozialforschung / pgl

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner