RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Finanzierung » Aktuelles » Artikel » Bafa: Verstetigung beim Marktanreizprogramm

Mehr Mittel aus dem Klimafonds ab 2016

Bafa: Verstetigung beim Marktanreizprogramm

23.09.2014, 08:00

Wärmepumpe in Schemazeichnung
Auch für 2015 ist die Förderung beim Umstieg auf Erneuerbare bei Heizungen gesichert. © BWP

Das Marktanreizprogramm zum Ausbau des Heizens mit erneuerbaren Energien (MAP) wird verstetigt. Das meldet das für die Vergabe der Fördermittel für Erneuerbare zuständige Bafa.

Im Haushalt 2015 sind für das MAP 255 Millionen Euro eingestellt worden. "Da gleichzeitig 6 Millionen Euro für Personal- und Sachkosten in den Haushalt des Bafa verlagert wurden, wird exakt das Vorjahresniveau von 261 Millionen Euro gehalten", so das Bafa. Zudem werde für das MAP aus den Energie- und Klimafonds (EKF) erneut ein dreistelliger Millionenbetrag bereitgestellt.

Darüber hinaus gebe es positive Signale: Das MAP wird in den Folgejahren mit deutlich mehr Mitteln aus dem EKF rechnen können, so das Bafa weiter. Für 2016 sei eine Steigerung um 23 Millionen Euro auf 124 Millionen Euro vorgesehen. Vor diesem Hintergrund hätten nun Bauherren, Hersteller und Handwerk die nötige Planungssicherheit, um verstärkt in den Ausbau des Heizens mit Solarthermie, Biomasse und Wärmepumpen zu investieren. Quelle: Bafa / pgl

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner

Anzeige