RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Finanzierung » Aktuelles » Artikel » Architekten wollen 2016 Umsätze aus 2015 halten

Ein Drittel geht von einem Umsatzplus aus

Architekten wollen 2016 Umsätze aus 2015 halten

17.04.2016, 10:37

Neubau
Architekten hoffen 2016 auf gleiche oder steigende Umsätze. © Ben Baumann

Marktforscher etwa von der KfW Research gehen davon aus, dass 2016 in Deutschland insgesamt 300.000 neue Wohnungen gebaut werden. Das wirkt sich auch positiv auf die Umsatzerwartungen der Architekten aus. Insgesamt 88 Prozent der Planer erwarten laut einer Bauinfoconsult-Befragung aus dem ersten Quartal, dass sie im ersten Halbjahr 2016 steigende oder gleich hohe Umsätze erwirtschaften werden wie im ersten Halbjahr 2015. In Bezug auf das Gesamtjahr ist die Zuversicht der Planer noch größer – Angst vor Umsatzrückgängen gibt es kaum.

Zwei Drittel der Architekten gehen davon aus, dass ihr Umsatzergebnis im ersten Halbjahr 2016 nicht hinter den Erlösen aus der ersten Jahreshälfte zurückbleiben wird. Ein Viertel der Architekten ist zuversichtlich den eigenen Unternehmensumsatz steigern zu können – um bis zu 5 Prozent oder mehr. Sorgen um die Umsatzentwicklung im ersten Halbjahr machen sich nur 6 Prozent der Planer.

Mehr als die Hälfte der Planer erwartet, dass sich die Umsätze 2015 und 2016 die Waage halten werden. Ein starkes Drittel (36 Prozent) geht 2016 von einem erkennbaren oder deutlichen Umsatzzuwachs aus. Quelle: Bauinfoconsult / pgl

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner