Tagung stellt Projekte vor

Viele Schulen sind sanierungsbedüftig

Nürnberger Schulhausneubau im Passivhausstandard. Bild: Stadt Nürnberg

Viele Schulen in Deutschland sind sanierungsbedürftig. Mit dem Forschungsschwerpunkt "Energieeffiziente Schule" forciert das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie die Forschung für zukunftsorientierte Bildungsgebäude. In einem Symposium, das am 21. und 22. April 2009 an der Gebhard-Müller-Schule in Biberach stattfindet, soll anhand von Projekten gezeigt werden, wie sich Forschungsergebnisse in modellhafte Schulsanierungen umsetzen lassen. Architekten, Energieplaner und Nutzer kommen dabei zu Wort. Vorgestellt werden unter anderem das energetische Konzept einer "Plusenergieschule" in Rostock sowie eine 3-Liter-Haus-Schule in Olbersdorf. Erfahrungen mit dem Bau von Schulen im Passivhausstandard hat unter anderem auch die Stadt Nürnberg. 

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie setzt im Rahmen der Forschungsinitiative Enob einen Schwerpunkt auf Schulen. Zielsetzung ist es,  Lösungen zu erproben, die eine deutlich verbesserte Energieeffizienz bei gleichzeitiger Komfortsteigerung sicherstellen sollen. pgl

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.