Konzept bewertet Energiegewinnung höher als Dämmung

Solaraktivhaus erhält Regensburger Umweltpreis

Das Solaraktivhaus setzt auf Energiegewinnung statt aufwändiger Dämmung. Das Konzept wurde mit dem Umweltpreis der Stadt Regensburg ausgezeichnet.

Das Solaraktivhaus erhält den Umweltpreis 2010 der Stadt Regensburg. Damit werde der Beitrag dieses Gebäudes zum Umwelt- und Naturschutz gewürdigt, freut sich Architekt Stephan Fabi. Ende Juli findet die Preisverleihung im Alten Rathaus der Stadt statt. Das Solaraktivhaus soll zeigen, wie ein Neubau mit geringem Energieverbrauch, marktüblicher Solar- und Heiztechnik sowie besonderer Architektur bereits heute realisiert werden kann und trotzdem bezahlbar bleibt. Die Planer bezeichnen es als "Haus der Zukunft". Anders als bei Passivhäusern, bei denen Energieeinsparung im Mittelpunkt steht, ist das Konzept hier, so viel Sonnenenergie aufzufangen wie möglich. Eingesetzt werden Solarthermie, Fotovoltaik, Wärmepumpe, Lüftung mit Wärmerückgewinnung und Fußbodenheizung. Der Baupreis liegt nach Angabe des Architekten inklusive Haustechnik bei 3.000 Euro pro Quadratmeter. pgl

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.