Glasfassaden mit weniger Energieverbrauch möglich

Schüco zeigt Blockfenster im Niedrigenergiestandard

Blockfenster im Niedrigenergiestandard, mit denen sich komplette Glasfassaden realisieren lassen, zeigt Schüco.

Mit dem Schüco AWS 75 BS.SI hat das Bielefelder Systemhaus Schüco ein Blockfenstersystem im Niedrigenergiestandard im Programm. Mit Blockfenstern lassen sich komplette Glasfassaden mit einzelnen Öffnungsflügeln gestalten. Das System erreicht nach Angaben des Herstellers in Kombination mit Dreifachverglasung einen Uw-Wert von 1,0 W/m2K. Bei Zweifachverglasung in Verbindung mit einem "Warm Edge"-Randverbund beträgt der Uw-Wert 1,3 W/m2K bei 89 Millimeter Ansichtsbreite.  

Mit dem Blockfenstersystem in 75 Millimeter Bautiefe werden besonders schmale Ansichtsbreiten bis zu 67 Millimeter erreicht. Ermöglicht wird dies durch den Einsatz einer Kunststoffglasleiste, die hinter der Glasanlagedichtung versteckt ist und die bisherige Aluminium-Außenschale ersetzt. Glas und Rahmen wirken als kraftschlüssiger Verbund, da eine Teilverklebung des Glases mit den Verbundleisten erfolgt. Große Flügelformate lassen sich aufgrund der maximalen Belastung von bis zu 160 Kilogramm realisieren. pgl

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.