Schwerpunkte sind Mittel- und Osteuropa sowie Nichtwohngebäude

Passivhaustagung nimmt Beiträge an

Architekten und Planer, die sich mit Beiträgen an der 14. Internationalen Passivhaustagung vom 28. bis 29. Mai 2010 in Dresden beteiligen wollen, können diese bis zum 2. November 2009 beim Passivhaus Institut einreichen.

Schwerpunkte sind unter anderem Passivhaus in Mittel- und Osteuropa, Energieeffizienz im Gebäude sowie passivhausgeeignete Stromanwendungen. Zudem wird Neues aus dem Bereich der Forschung und Entwicklung des Passivhaus- Standards Thema sein. Hier steht vor allem die Weiterentwicklung im Bereich der Nichtwohngebäude im Fokus.

Begleitet wird die Tagung von einer Fachausstellung, die parallel zur Tagung stattfindet. Dort können sich neben Fachplanern, Architekten und Bauingenieuren auch Bauherren umfassend informieren.

Veranstalter sind die Sächsische Energieagentur Dresden und das Passivhaus Institut Darmstadt. pgl

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.