Zwei Produkte aus Holzwolle und Glasfaser schneiden gut ab

Ökotest untersucht Materialien zur Dach-Dämmung

Die Zeitschrift Öko-Test hat Dämm-Materialien auf die Produkteigenschaften, aber auch auf die gesundheitlichen Auswirkungen hin untersucht. Das Urteil der Berliner fiel immerhin in mehr als der Hälfte der Fälle sehr gut oder gut aus. Die Bestnoten erhielten zwei Produkte aus Holzfasern und Glaswolle.

Eine gute Isolierung könnten alle Dämmstoffe erreichen, schreiben die Tester in ihrem Prüfbericht. Erreicht werden sollte bei dem Versuch ein U-Wert von 0,2 W/m2k.

Bei zwei Produkten hat ein zu hoher Gehalt von Hexabromcyclododecan zu einer Abwertung geführt. Das ist ein umstrittenes Flammschutzmittel. Ein Thema bei der Untersuchung war teilweise auch der Bor-Gehalt der Produkte. Bor steht im Verdacht, die Fortpflanzungsfähigkeit zu beeinträchtigen. Auch Bor wird häufig als Flammschutz verwendet.

Nicht besonders gut abgeschnitten haben beim Öko-Test-Ranking die Produkte aus nachwachsenden Rohstoffen. Teilweise war deren Belastung mit Schimmelpilzen und Bakterien hoch. pgl

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.