Erste Beiblätter für spezielle Produkte liegen vor

Merkblatt für Fenster aus modifiziertem Holz erneuert

Holzfenster werden häufig aus modifiziertem Holz hergestellt. © Ben Baumann

Es gibt neue Merkblätter für die Verwendung von modifiziertem Holz im Fensterbau und auch Beiblätter für erste Produkte.

Der Technische Ausschuss des Verbands Fenster und Fassade hat das überarbeitete Merkblatt HO.06-4: 2016-03 "Holzarten für den Fensterbau – Teil 4: Modifizierte Hölzer" (Ersatz für HO.06-4: 2010-03) verabschiedet. Neu ist die Aufteilung in das eigentliche Merkblatt (Druckversion) und ergänzende, kostenlos angebotene "Beiblätter", in denen jeweils die technische Beschreibung eines modifizierten Holzproduktes mit nachgewiesener Eignung für die Herstellung maßhaltiger Außenbauteile aus Holz aufgeführt ist.

Gleichzeitig mit dem überarbeiteten Merkblatt werden die Beiblätter HO.06-4/B1: 2016-03 "Modifizierte Hölzer – Beiblatt 1: Accoya (acetylierte Radiata-Kiefer) und HO.06-4/B2: 2016-03 "Modifizierte Hölzer – Beiblatt 2: Kebony SYP" (furfurylierte Southern Yellow Pine) veröffentlicht. Sie sind jedoch ausschließlich in Verbindung mit dem vorliegenden Merkblatt anwendbar. Weitere modifizierte Holzprodukte sind noch in der Prüfung, so dass demnächst die Liste der Beiblätter ergänzt werden wird. Die Beiblätter haben eine Gültigkeitsdauer von drei Jahren ab Veröffentlichung und können verlängert werden.

Die Angaben des Merkblatts sind für das RAL-Gütezeichen Holzfenster und Holzhaustüren verbindlich, wenn modifizierte Hölzer verwendet werden. Das gedruckte Hauptmerkblatt enthält nunmehr die Kurzbeschreibungen der verschiedenen Modifizierungsverfahren sowie die Liste der für den Einsatz in der Herstellung maßhaltiger Außenbauteile aus Holz erforderlichen Eigenschaften und Nachweisverfahren, eine Beschreibung des Verfahrens zur Aufnahme modifizierter Holzprodukte als Beiblatt zum vorliegenden Merkblatt und das Literaturverzeichnis. Quelle: VFF / pgl

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.