Folienschicht fungiert im Winter als Dampfsperre

Membran bekämpft Feuchtigkeit

Walki Active verhindert das Eindringen von Feuchtigkeit in die Gebäudestrukturen. © Walki

Walki hat mit Walki Active eine Membran entwickelt, die das Eindringen von Feuchtigkeit in die Gebäudestrukturen verhindert.

Der Hersteller von Schutzverpackungsmaterialien Walki hat eine Membran entwickelt, die das Eindringen von Feuchtigkeit in die Gebäudestrukturen verhindern soll. Eingeschlossene Feuchtigkeit, ob durch Eindringen von außen oder Kondensation von innen, verursacht Feuchtigkeitsschäden an den Gebäudestrukturen und kann zu Schimmelbildung führen.

Walki Active ist eine dampfvariable Membran mit Zweifachfunktion, die aus PP-Vlies und einer funktionalen Folienschicht besteht. Durch seine variablen Barriere-Eigenschaften gegenüber Wasserdampf ist Walki Active dem Hersteller zufolge für den Einsatz bei großen Temperatur- und Feuchtigkeitsschwankungen geeignet. "Bei niedriger Luftfeuchtigkeit ist die Barriere-Funktion unseres Laminats hoch, bei hoher Luftfeuchtigkeit ist die Barriere dagegen niedrig", erläutert Juho Hyytiäinen, Technical Service & Development Manager, Construction, bei Walki.

Im Winter, wenn es drinnen wärmer ist als draußen, läuft der Dampfstrom tendenziell von innen nach außen. Die funktionale Folienschicht fungiert als Dampfsperre, die verhindert, dass der Dampf bei kalter Witterung in die Gebäudekonstruktion gelangt. Im Sommer öffnet sich die Polyethylencopolymer-Folie, damit Wasserdampf von außen nach innen strömen kann. Dank der Membran kann die Feuchtigkeit in den Isolationsschichten im Gebäudeinneren nicht kondensieren. Quelle: Walki Group / bba

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.