EnBauSa stellt die Preisträger des Wettbewerbs Effizienzhaus vor

Konstanzer Planer räumen drei Preise ab

Eines der ausgezeichneten Objekte der Siedlungswerkstatt. Bild: Dena

Mit einer ganz erstaunlichen Bilanz hat die Siedlungswerkstatt aus Konstanz beim Wettbewerb Effizienzhaus des Bundesbauministeriums abgeschnitten. Gleich drei ihrer Objekte konnten einen Preis aus Berlin mitnehmen. Aus diesem Grund bilden die Reihenhäuser im Tannenhof den Auftakt unserer Reihe, in der wir preisgekrönte energieeffizient sanierte Gebäude und Quartiere vorstellen.

Das Urteil der Jury: Das Projekt im Tannenhof in Konstanz verbindet eine gute Energieeffizienz mit einer klaren und ansprechenden Architektur und einem überzeugenden Umgang mit den gewählten Materialien. Der modulare Aufbau des Gebäudes und die dadurch erzielte Flexibilität und Anpassungsfähigkeit an die Bedürfnisse der Bewohner versprechen eine langfristige und nachhaltige Nutzung.

Viele der Projekte der Siedlungswerkstatt werden, wie auch das Projekt im Tannenhof, in Baugruppen organisiert. Dieses Konzept hat sich in Konstanz bewährt, um für weniger Geld mehr Qualität zu erreichen. Die Baukosten für das Projekt lagen bei 1122 Euro pro Quadratmeter, insgesamt sind sieben Häuser in Passivhausbauweise entstanden. Sie haben einen Endenergiebedarf  von nur noch 17,3 kWh/(m²a). pgl

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.