Land bewilligt Zuschüsse - Neue Wissenstransferstelle geplant

Kompetenzzentrum für das Stuckateurhandwerk baut aus

Das Kompetenzzentrum für Ausbau und Fassade im baden-württembergischen Rutesheim wird 2010 eine Wissenstransferstelle für die Themen Putz, Trockenbau, Wärmedämmung und Fassade aufbauen.

Das Kompetenzzentrum für Ausbau und Fassade im baden-württembergischen Rutesheim wird eine Wissenstransferstelle zu den Schwerpunktthemen Putz, Trockenbau, Wärmedämmung und Fassade aufbauen. Möglich wird dies durch die Förderung durch das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg und damit einhergehende Zuschüsse des Landes.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kompetenzzentrums entwickeln zudem neue didaktische Konzepte für die Ausbildung von Stuckateuren und die Erstellung digitaler Bildungsbausteine. Außerdem stehen eine Optimierung der Monitoringprozesse, die Entwicklung und Vermarktung von "Media-Boxen" sowie eine generelle Weiterentwicklung von Marketing- und Vermarktungskonzepten auf der Aufgabenliste. Zudem wird das Ausbildungszentrum des baden-württembergischen Stuckateurhandwerks 2010 insgesamt 31 überbetriebliche Berufsbildungslehrgänge veranstalten.  

Bei der Übergabe der Bewilligungsbescheide betonte Staatssekretär Richard Drautz, dass auch die überbetrieblichen Berufsbildungsstätten auf den Strukturwandel reagieren müssten. "Die Zentren müssen neue technische Inhalte und moderne Lehr- und Lernmethoden vermitteln und anwenden." sth

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.