Der Einsatz von Belmadur kann die Langlebigkeit erhöhen

Kneer Südfenster baut Produktpalette aus

Kneer Südfenster hat eine Reihe neuer Holzfenster mit guter Energiebilanz vorgestellt.

http://www.kneer-suedfenster.de/Kneer-Südfenster hat einen neue Serie von energiesparenden Holzfenstern vorgestellt. Sie erfüllen umfassende Anforderungen an Wärmeschutz ohne den Einsatz von Verbundmaterialien wie Schaum oder Kork. In der Standard-Ausführung haben sie Uw-Werte bis 0,93 W/m²K wie das HF 82. Sie haben eine Bautiefe von 82 mm. Das Holz ist beim HF 82 durch eine optimierte Profilgeometrie besser vor Witterungseinflüssen geschützt. Holzfenster mit thermisch getrennter Regenschutzschiene sorgen in Verbindung mit einer unsichtbaren Endkappe für optimale Abdichtung. Schlanke Profile mit völlig verdeckt liegendem Beschlag und nicht sichtbar befestigte Glasleisten runden das Design ab.

Bei allen Holzfenstern lässt sich die Langlebigkeit durch die Verwendung von Belmadur verbessern. Belmadur ist wie Accoya ein so genanntes modifiziertes Holzprodukt. Einheimische Hölzer erreichen dabei durch Behandlung mit Hitze die Lebensdauer von Tropenhölzern. Belmadur und Accoya sind seit knapp einem Jahr endgültig zum Fensterbau zugelassen.

Für noch höhere Ansprüche gibt es Fenster, die Scheibenstärken bis 52 mm aufnehmen können und mit entsprechender Verglasung schon in der Standard-Version einen Uw-Wert von 0,82 W/m²K erzielen. Darüber hinaus gibt es Ausführungen, die sogar die Anforderungen für Passivhäuser übertreffen mit Uw-Werten von 0,72 W/m²K. bba

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.