Erste Produkte für die Innendämmung vorgestellt

Isover steigt in den Markt für Vakuumdämmung ein

München: Isover hat auf der Fachmesse Bau 2011 den Einstieg in den Markt für Vakuum-Dämmung angekündigt.

Isover hat auf der Fachmesse Bau den Einstieg in den Markt für Vakuum-Paneele angekündigt. Das Unternehmen bietet mit dem Vacupad eine Lösung zur Innendämmung mit einer Wärmeleitfähigkeit von 0,007 W/mK an. Das Produkt wird als Vorsatzschale in einer Version für die Untersparrendämmung und zur Kellerdecken-Dämmung angeboten. Die Montage darf nur duch geprüfte Fachbetriebe erfolgen, die dazu eine Ausbildung an der Isover-Akademie absolvieren müssen. Vakuum-Paneele stellen besonders hohe Anforderungen bei der Verarbeitung. Geht das Vakuum verloren, sieht man dies den Platten nicht unbedingt an, sie dämmen aber nicht mehr so gut. Der Einstieg von Isover könnte darauf hindeuten, dass die Vakuum-Dämmung dabei ist, sich aus einem kleinen Nischen-Markt herauszubewegen. Das spiegeln auch die Akivitäten des Bundesamts für Bau-, Stadt- und Raumforschung wieder. Die Experten arbeiten an einer Broschüre, die die marktgängigen Produkte auflistet, Erfahrungen vermittelt und auf mögliche Fehler bei der Verarbeitung hinweist. Die Broschüre soll in wenigen Wochen vorgestellt werden. pgl

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.