Leitfaden ist für Bundesbauten verbindlich

Institut legt Broschüre zu Nachhaltigkeit vor

Das BBSR hat einen Leitfaden zum Nachhaltigen Bauen vorgelegt. Der Leitfaden kann kostenlos per Mail angefordert werden.

Das Bundesinstitut für Bau, Stadt- und Raumforschung im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung hat einen Überblick zu Praxis, Strategien und Methoden des nachhaltigen Bauens veröffentlicht.

Schwerpunkte sind der Leitfaden Nachhaltiges Bauen des Bundesministeriums für Verkehr, Bau- und Stadtentwicklung (BMVBS) und das Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen für Büro- und Verwaltungsgebäude des Bundes (BNB). Darüber hinaus gibt das Heft neben Erfahrungsberichten aus der Praxis zahlreiche Hinweise auf Arbeitshilfen, Werkzeuge und Recherchequellen zum nachhaltigen Bauen. Dazu zählen etwa das Internetportal des BMVBS sowie die Baustoffdatenbanken WECOBIS und Ökobau.dat.

Für den Bund in seiner Eigenschaft als Bauherr ist der Leitfaden verpflichtend. Er tritt für die Bundesbauverwaltung gemeinsam mit dem Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen in Kraft. Das Zertifizierungssystem ermöglicht eine objektiv nachvollziehbare Nachhaltigkeitsbewertung von Gebäuden. In einer Pilotphase wurden unter anderem das Umweltbundesamt in Dessau, die Kreisverwaltung in Eberswalde sowie das Hauptzollamt in Rosenheim zertifiziert.

Das Heft stellt diese Musterbeispiele nachhaltigen Bauens vor. Die Veröffentlichung kann kostenfrei per E-Mail angefordert oder auf der Website des BBSR heruntergeladen werden. pgl

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.