Verlegung einer Dampfbremsbahn entfällt

Homatherm bringt Platte für die Innendämmung

Homatherm hat seine Produktpalette um eine Holzfaserplatte für die Innendämmung erweitert. Der Armierungsputz übernimmt die Aufgabe der Dampfbremse.

Der Spezialist für Holzfaserdämmstoffe Homatherm hat seine Produktpalette für die folienfreie Dachsanierung um eine druckfeste Untersparrendämmplatte für die Innendämmung erweitert. Ein Vorteil der dampfdiffusionsoffenen Platte mit dem Namen USD-Q11 ist laut Homatherm ihre verputzbare Oberfläche - so könne der direkt aufgetragene Armierungsputz die Aufgabe der Dampfbremsbahn übernehmen und deren oft komplizierte Verlegung entfalle. Durch den Wegfall dieses Arbeitsganges ließen sich erheblich Zeit und Kosten sparen. Nach dem Glätten mit Feinspachtel kann USD-Q11 protect gestrichen, tapeziert oder ungeglättet mit Oberputz versehen werden.

USD-Q11 protect kommt als Zusatzdämmung überall dort in Frage, wo für eine Zwischensparrendämmung nur geringe Sparrenhöhen zur Verfügung stehen oder besonders niedrige U-Werte erzielt werden sollen. Sie wird vollflächig auf der Innenseite der Sparren verlegt. So kann dieser für Wärmebrücken anfällige Bereich – die Sparren weisen eine drei- bis viermal höhere Wärmeleitfähigkeit auf – zuverlässig geschützt werden.

Im Format 1.825 x 615 Millimeter lieferbar, steht die druckfeste Holzfaserdämmplatte in vier Dicken zwischen 40 und 100 Millimeter zur Verfügung. Die Wärmeleitfähigkeit beträgt 0,042 W/(mK). USD-Q11 protect ist mit dem Natureplus-Zertifikat ausgezeichnet.
Quelle: sth / Homatherm

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.