Zertifizierung steht noch aus

Hebe-Schiebe-System peilt Passivhausstandard an

Die Hebe-Schiebe-Tür ist passivhaustauglich, das entsprechende Zertifikat steht aber noch aus. © S. Thole

Der Fensterhersteller Drutex hat auf der Fachmesse Bau 2015 ein hochwärmedämmendes Hebe-Schiebe-Türensystem vorgestellt.

Der polnische Fensterhersteller Drutex hat auf der Bau 2015 in München ein hochwärmedämmendes Hebe-Schiebe-Türensystem vorgestellt, das den Passivhaus-Standard erfüllen soll. Der Zertifizierungsprozess sei noch nicht abgeschlossen, daher könne man zu den energetischen Kennwerten des Systems noch nichts sagen. Die internen Prüfungen stimmten aber zuversichtlich, dass die Anforderungen des Passivhaus Instituts erfüllt würden.

Das Iglo-HS-System baut wie das auf der Messe fensterbau frontale vor einem Jahr vorgestellte Energiesparfenster Iglo Energy auf einem 7-Kammer-Profilsystem auf, das zu 100 Prozent aus nicht recyceltem Kunststoff besteht. Es ist mit einer Dreifachverglasung bis zu einer maximalen Größe von 6.500 mal 2.600 mm verfügbar.

Passgenaue Führungsschienen sorgen für ein nutzerfreundliches Öffnen und Schließen der Schiebeflügel, die ein Gewicht von bis zu 400 Kilogramm erreichen können, so der Hersteller. Die Türen haben eine Bodenschwelle aus Aluminium, wobei es zwei Varianten gibt, die sich in der Höhe der Führungsschiene unterscheiden. Zur Wahl stehen 10 und 5 mm.

Das spezielle Design und die thermische Trennung der Bodenschwelle sowie der Verstärkungsprofile verbessern laut Drutex nicht nur die Wärmeisolierung, sondern tragen auch dazu bei, die Bildung von Wärmebrücken zu verhindern. Zur Energieeffizienz trügen außerdem die beflockten Dichtungen in Blendrahmen und Flügeln bei. Dieser Dichtungstyp komme derzeit nur bei Drutex zum Einsatz und werde bei weltweit führenden Automobilherstellern verwendet. Die besondere Dichtung sorge neben der höheren Energieeffizienz auch für verbesserte thermische Eigenschaften bei niedrigen Temperaturen und einen höheren Schallschutz. Quelle: Drutex /sth

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.