Umwelttechnologien rücken stärker in den Fokus

Hannover Messe integriert GreenTec

Umwelttechnologien sollen künftig auf der Hannover Messe stärker in den Mittelpunkt rücken und werden in der IndustriealGreenTec gebündelt.

Die Hannover Messe Industrie setzt im kommenden Jahr verstärkt auf Umwelttechnologien und bietet dazu mit der Sonderschau IndustrialGreenTec eine separate Plattform im Rahmen der Messe. "Um im internationalen Wettbewerb auch zukünftig bestehen zu können, brauchen unsere Mitgliedsunternehmen Rahmenbedingungen, mit denen sie ihre Innovations-, Wachstums- und Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig entwickeln können. Umwelttechnologien spielen hier eine Schlüsselrolle", kommentiert Klaus Mittelbach, Vorsitzender der Geschäftsführung des Zentralverbands der Elektroindustrie. Mittelständische Unternehmen wollen die Chance nutzen, um Technologien zu präsentieren, die auf der Hannover Messe bisher kaum sichtbar waren. "Mit der Einbindung in die Hannover Messe bietet die IndustrialGreenTec den idealen Rahmen, unsere Technologien einem internationalen und hochkarätigen Fachpublikum vorzustellen", sagt Detlev Repenning, Geschäftsführer der OMT, eines Unternehmens, das unter anderem zu umweltverträglicheren Lithium-Akkus forscht. Die IndustrialGreenTec wird erstmals 2012 ausgerichtet und zeigt Konzepte im Bereich der Umwelttechnologien und Nachhaltigkeit. Die produzierende Industrie erhält damit eine internationale Plattform, um Produkte, Technologien und Verfahren für umweltgerechtes und nachhaltiges Produzieren entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu präsentieren. Neben der Ausstellung haben Besucher die Möglichkeit, sich im Kompetenzzentrum für Umwelttechnologien über Finanzierung, Zertifizierung, Beratung oder Contracting zu informieren. Inhaltlich wird die IndustrialGreenTec durch die GreenTec-Konferenz begleitet. Dort informieren und diskutieren internationale Experten über aktuelle Branchenthemen und Lösungen. Für junge Unternehmen der Branche ist eine "GreenTec Start-up Area" geplant. China ist das Partnerland. pgl

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.