Fehlerquellen an Fenstern und Rolladen werden ausgeschaltet

fensterbau frontale: Hella-Baukastensystem verhindert Wärmebrücken

Der Baukasten TRAVframe soll helfen, Wärmebrücken zu vermeiden. © Silke Thole

Das Baukastensystem TRAVframe von Hella soll Wärmebrücken am Fenster oder am Rolladenkasten verhindern. Typische Fehlerquellen werden ausgeschaltet.

Bei der energetischen Sanierung der Gebäudehülle kommt der korrekten Bauausführung entscheidende Bedeutung zu. Das gilt insbesondere für den Einbau von Fenstern und Rolläden, denn die Schnittstelle zwischen Fenster beziehungsweise Rolladenkästen und Mauerwerk birgt viele Fehlerquellen. Wärmebrücken, Putzrisse und andere Konstruktionsfehler sind die Folge. Hier soll der Baukasten TRAVframe des österreichischen Sonnen- und Wetterschutzspezialisten Hella Abhilfe schaffen.

TRAVframe vereint Traverse und Rahmen miteinander. Laut Hella kann damit in jede Fensteröffnung nahtlos sowohl Fenster also auch Sonnen- und Klimaschutz als ein Element integriert werden. "Abgesehen von der einfachen Montage, die Zeit und Kosten spart, erzielen wir speziell durch den bereits integrierten Baukasten für Rolladen oder Jalousie eine Ausführungsqualität, die handwerklich vor Ort kaum erreichbar ist. Bei einem Minimum an Einbauschritten werden somit auch Fehlerquellen ausgeschaltet", berichtete Felix Perathoner, Mitarbeiter in der Hella-Entwicklungsabteilung auf der fensterbau frontale in Nürnberg. Wärmebrücken, Putzrisse und andere Konstruktionsfehler seien praktisch ausgeschlossen.

TRAVframe kann komplett oder als Bausatz auf die Baustelle angeliefert werden, funktioniert mit allen marktüblichen Einbauvarianten, gleichgültig ob außenbündig, innenbündig oder in der Leibung, ob in massiven Mauern, Holzfassaden, mit oder ohne Dämmung. Als fertiger Bausatz kann TRAVframe auch vor dem Mauerwerk fix mit einem Wärmedämmverbundsystem verbunden werden. Es gibt Einbauvarianten mit Unterputz- und Aufputzschienen und für alle Arten von Fensterbänken. Quelle: Hella / sth

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.