Endgültiges Kongressprogramm liegt vor

Consense informiert über nachhaltiges Bauen

Die Consense bringt international anerkannte Referenten nach Stuttgart. Bild: Messe Stuttgart

Unter dem Motto "Mehrwert schaffen – Nachhaltigkeit in der Bau- und Immobilienwirtschaft" bieten Kongress und Fachausstellung der Fachmesse Consense ein Programm, das zahlreiche Aspekte dieses aktuellen Themenfeldes abdeckt. Die Veranstaltung findet am 23. und 24. Juni 2009 statt. Veranstalterinnen der Consense sind die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) und die Messe Stuttgart.

Megatrends zeigt Keynote Speaker Jeanette Huber, Mitglied der Geschäftsleitung des Zukunftsinstituts, in ihrem Auftaktvortrag auf. Eröffnet wird die Consense von Stuttgarts Oberbürgermeister Dr. Wolfgang Schuster. Ihm schließen sich an beiden Tagen Redner aus der gesamten Wertschöpfungskette der Bau- und Immobilienwirtschaft an. So informieren Frank Billand, Vorstandsmitglied der Union Investment Real Estate Professor Holger Hagge, Deutsche Bank, Jens-Ulrich Maier, Geschäftsführer Bau der ECE Projektmanagement oder Andrew Bowerbank, Geschäftsführer des World Green Building Councils, in ihren Vorträgen über die "Entwicklung des Wachstumsmarktes nachhaltiges Bauen", die "Exportchancen Grünes Bauen" sowie "wirtschaftliche Effizienz und Ressourcenschonung". 

Im Themenschwerpunkt "Nachhaltiges Bauen International" werden Perspektiven für den globalen Markt aufgezeigt. Beispielsweise geht es darum, wie die Internationalisierung des Deutschen Gütesiegels vorangetrieben wird. Begleitende Workshops zu Themen wie Ästhetik und Nachhaltigkeit, Life Cycle Cost, Auditorenausbildung bei der DGNB, Ökobilanzierung oder Vorstellung der aktuellen Varianten an Zertifizierungen durch die DGNB runden das Angebot ab und vermitteln den Besucherinnen und Besuchern praxisorientierte Lösungen.

Bei zwei Exkursionen besteht zudem die Möglichkeit, sich vor Ort ein Bild von unlängst zertifizierten Gebäuden zu machen. Die Fachausstellung mit Dienstleistungen und Produkten rund um das nachhaltige Bauen richtet sich an alle Interessierten aus der Bau- und Immobilienwirtschaft.

Im Rahmen der Fachausstellung gibt es eine Sonderschau zum Nachhaltigkeitspreis "Prime Property Award". Dort sind die 13 nominierten Projekte des Jahres 2008 zu sehen. Der von der Union Investment Gruppe ausgeschriebene Wettbewerb zeichnet alle zwei Jahre Immobilieninvestoren in Europa aus. pgl

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.