Vom Passivhaus zum Energieplushaus

Buchtipp: Aktivhaus - Das Grundlagenwerk

Aktivhaus begleitet Bauherren, Architekten und Ingenieure auf dem Weg vom Passiv- zum Energieplushaus. © Callwey

Das Fachbuch Aktivhaus von Manfred Hegger begleitet Bauherren, Architekten und Ingenieure auf ihrem Weg vom Passiv- zum Energieplushaus.

Der Callwey-Verlag hat den Titel "Aktivhaus – Das Grundlagenwerk" als umfangreiche Planungshilfe für Energie-Plus-Häuser herausgebracht. Das hochwertig aufbereitete Fachbuch begleitet Bauherren, Architekten und Ingenieure auf ihrem Weg vom Passiv- zum Energieplushaus. Autor Manfred Hegger, DGNB-Präsident, leitete das Expertenteam von Physikern, Architekten und Technikern für dieses Buch. Unterstützt wurde er hierbei von den Fachautoren Caroline Fafflok, Johannes Hegger und Isabell Passig.

Das Aktivhaus als zeitgemäße Weiterentwicklung bisheriger Energiestandards baut neben der Minimierung der Energieverluste und Reduzierung des gebäudeinternen Energieverbrauchs auf die direkte Nutzung der Sonneneinstrahlung durch das Gebäude. Auch die nahe Umgebung wird in die Versorgung mit einbezogen. Für Architekten stellt dies eine neue Dimension dar. "Die neuen Herausforderungen verlangen nach einem Abschied von jahrzehntelang eingeübten Verhaltensmustern, Standards und Sicherheiten", so Manfred Hegger.

Im Titel werden die Grundlagen für die Entwicklung der Aktivhaus-Idee ausführlich beschrieben und dienen allen am Bau Beteiligten als Leitfaden zur Planung von Aktivhäusern. Von den Grundsätzen des nachhaltigen und energieeffizienten Bauens über die üblichen Regelwerke bis hin zu Planungswerkzeugen und technischen Details – Leser_innen erfahren, was Aktivhäuser ausmacht, wie man sie entwickelt und welche Komponenten bei ihrer Umsetzung infrage kommen können.

Experten unterschiedlichster Fachrichtungen wie beispielsweise Peter Ramsauer, Werner Sobek oder Rolf Disch erläutern in Essays, Fachbeiträgen und Interviews ihren Standpunkt zum energieeffizienten Bauen und widmen sich aus sehr unterschiedlichen Blickwinkeln der Kernfrage, wie zukünftig energieeffiziente Architektur realisiert werden kann.

Schließlich werden all diese Erkenntnisse an 14 realisierten Beispielbauten aus den Bereichen Wohnungsbau, Nichtwohnungsbau, Neubau und Sanierung veranschaulicht. Ein thematischer Ausblick sowie ein umfangreiches Glossar mit allen wichtigen Fachbegriffen runden das Buch ab.

Das 288-Seiten-starke Fachbuch mit über 600 Fotos, Plänen, Illustrationen und Tabellen ist im März 2013 erschienen. Für 120 Euro kann es im EnBauSa.de Buchshop bestellt werden. Die Leseprobe enthält das komplette Inhaltsverzeichnis.
Quelle: Callwey Verlag / bba

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.