Nachfrage aus Konjunkturprogrammen beginnt abzuebben

Bauunternehmen steigern Produktion leicht

Im Juni 2010 haben die deutschen Bauunternehmen die Produktion gesteigert. Die Auswirkungen der Konjunkturpakete lassen aber langsam nach.

Die Bauunternehmen haben im Juni 2010 ihre Produktion saisontypisch steigern können. Das meldet der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes. Insbesondere die Geschäftslage habe sich im Wohnungsbau wie auch im Wirtschaftsbau verbessert, schreibt der Verband in seiner Konjunkturanalyse. Im Wohnungsbau ist die Nachfrage nach Bauleistungen im Trend gestiegen.

Während sich im Wirtschaftsbau die leicht steigende Tendenz ausgehend von einem niedrigen Niveau fortsetzt, geht im öffentlichen Bau die Nachfrage zurück. Das ist aus Sicht des Verbandes ein Hinweis darauf, dass der Zustrom an Aufträgen aus den Konjunkturprogrammen abebbt. Der derzeitigen Bautätigkeit tue das jedoch noch keinen Abbruch. Sie ist in allen Sparten gestiegen. Die Beschäftigung hat damit weiter zugenommen. Die gestiegene Bautätigkeit einerseits und nachlassender Zustrom der Aufträge im öffentlichen Bau schlagen sich aber in sinkenden Auftragsbeständen nieder. 117pgl

Eine Verwendung dieses Textes ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich.
Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Bitte tragen Sie hier die im Bild dargestellte Zeichenfolge ("Captcha") ein.
Dies dient der Vermeidung von Spam.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.