RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Dämmung & Fassade » Aktuelles » Artikel » Z-Stein soll weniger Wärme durchlassen

Stoßfugen werden auf die Hälfte reduziert

Z-Stein soll weniger Wärme durchlassen

15.01.2010, 15:49

Z-Stein Jasto
Z-Form spart Stoßfugen. Bild: Grund-Ludwig

Ochtendung. Mit dem Z-Stein, einem Bimsstein in Z-Form, der mit dem Dämmstoff Polyurethan gefüllt ist, will Jasto Fugen und damit Wärmebrücken im Mauerwerk an den vertikalen Fugen, den so genannten Stoßfugen, reduzieren. Die Fuge wird durch die Form des Steins halbiert und vesetzt angeordnet. Der Stein wird als Planstein mit einer Höhe von 249 Millimetern hergestellt. Die Nut- und Feder-Ausbildung an den Stirnseiten der Steine entfällt, spezielle Endsteine sind nicht notwendig.

Steine, die mit Dämm-Material gefüllt sind, haben auch andere Hersteller im Programm. Sie gehören unter anderem bei der KLB zur Produktpalette, aber auch bei unterschiedlichen Herstellern von Ziegelsteinen. pgl

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner