RSS | Newsletter | Über uns | Kontakt | Sitemap

Sie sind hier: Home » Dämmung & Fassade » Aktuelles » Artikel » Xella zahlt in Bayern für sortenreine Baustoffreste

Pilot für Rücknahme gestartet

Xella zahlt in Bayern für sortenreine Baustoffreste

01.04.2015, 08:45

Xella bietet einen neuen Service zur Rücknahme von Porenbeton an: Mit Big Bags werden sortenreine Reste, die beim Neubau oder bei der Sanierung mit Ytong Porenbeton und Multipor Mineraldämmplatten anfallen, an das Lieferwerk zurückgegeben.

In Bayern wird dazu ein besonderes Vergütungsmodell getestet: Ab mindestens vier vollen Big Bags ist die Abholung kostenlos. Bei mehr als 16 Big Bags gibt es einen Einkaufsgutschein über 75 Euro für den Ytong Werkzeugshop. Wer selbst ins Werk anliefert, erhält pro vollem Sammelbehälter über 10 Euro Rückvergütung. Dabei ist aber Sorgfalt angesagt: Bei weniger als vier oder nicht bis zur Markierung gefüllten Schüttgutbehältern ist ein Mindermengenzuschlag von 65 Euro fällig. Sind Fremdstoffe enthalten, werden die Big Bags und der Inhalt kostenpflichtig entsorgt.

Die Idee hinter den Sammelbehältern: Sortenreine Reste werden in den gelben Big Bags direkt auf der Baustelle gesammelt, in den Werken gesichtet und wieder dem Produktionskreislauf zugeführt. Bis zu 1.000 Kilogramm Baustoffreste passen in einen Sack. Die Rückgabesets bestehen aus zwei, fünf oder zehn Big Bags mit codierten Verschlussbändern und einem Rückgabeschein und können im Ytong Werkzeugshop bestellt werden. Quelle: Xella / pgl

Eine Verwendung dieses Textes durch Dritte ist kostenpflichtig. Eine Lizenzierung ist möglich. Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt auf.

 

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die angezeigte Zeichenfolge (Captcha) ein. Dies dient zur Vermeidung von unerwünschtem Spam.

Zurück

Premiumpartner